Polizei_4.jpg

Polizeireport vom 23. Oktober 2020

Polizeireport vom 23. Oktober

Ittlingen: Juwelier bestohlen - enormer Schaden
Zaberfeld: 56-Jährige mit Blaulicht unterwegs
Eppingen: Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand
Brackenheim: Nach Verkehrsunfall geflüchtet
Untergruppenbach: Fahrzeug aufgebrochen
Güglingen: Verkehrsunfall mit vier leicht Verletzten
Heilbronn: Reifen zerstochen
Schwaigern: 3.000 Euro Schaden nach Unfallflucht
Gemmingen: Einbruch in Bauhof
Bad Friedrichshall: Räuberischem Diebstahl von Geldbeutel

Ittlingen: Juwelier bestohlen - enormer Schaden

Vier Unbekannte entwendeten am Donnerstagvormittag diverse Schmuckstücke aus einem Juweliergeschäft in Ittlingen. Gegen 11 Uhr betraten zwei Frauen und zwei Männer das Geschäft in der Hauptstraße und ließen sich von einer Mitarbeiterin mehrere Halsketten aus Gold zeigen. Während des Beratungsgesprächs gelang es den Dieben unbemerkt an andere Goldketten zu kommen und diese daraufhin einzustecken. Nachdem das Quartett den Laden verlassen hatte, bemerkte die Mitarbeiterin den Diebstahl. Der Wert des entwendeten Goldschmucks wird auf einen mittleren fünfstelligen Eurobereich geschätzt. Die vier Personen hatten südländisches Aussehen. Die Frauen trugen Kopftücher. Die Polizei bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl oder zu den Personen machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, zu melden.

Zaberfeld: 56-Jährige mit Blaulicht unterwegs

Mit eingeschaltetem Blaulicht war am Donnerstagnachmittag gegen 17.45 Uhr eine 56-jährige Mercedes-Fahrerin zunächst auf der Landesstraße 1103 von Leonbronn kommend in Fahrtrichtung Zaberfeld unterwegs. Ein aufmerksamer Autofahrer, der durch die Fahrweise der 56-Jährigen irritiert war, meldete den Vorfall der Polizei. Das Fahrzeug konnte schließlich durch Beamte des Polizeireviers Mühlacker in Sternenfels im Kraichweg kontrolliert werden.

Eppingen: Feuerwehreinsatz nach Kellerbrand

Bewohner der DRK-Rettungswache bemerkten am Freitag kurz nach Mitternacht um 00.03 Uhr eine Rauchentwicklung im gegenüber befindlichen Einfamilienhaus in der Ludwig-Zorn-Straße und verständigten die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten die beiden im Erdgeschoss wohnenden Personen das Gebäude unverletzt verlassen. Infolge eines technischen Defekts an der Heizungsanlage im Keller war es zu einem Schmorbrand gekommen. Rauch zog in das Treppenhaus und die oberen Stockwerke. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Nach der Belüftung und Entrauchung des Gebäudeinneren konnten die beiden Bewohner ins Haus zurück. Der Sachschaden beträgt ca. 15 000 Euro. Gebäudeschaden entstand nicht. Die Feuerwehr war mit 21 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Das DRK war mit zwei Rettungsassistenten vor Ort.

Am Pkw der Frau war das Blaulicht professionell am Kühlergrill verbaut. Die Frau erwartet nun eine Anzeige.

Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der Frau gefährdet oder behindert wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mühlacker, Tel. 07041 9693-0, in Verbindung zu setzen.

Brackenheim: Nach Verkehrsunfall geflüchtet

Einen Verkehrsunfall verursachte ein bislang Unbekannter am Donnerstag zwischen 9 Uhr und 9.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Maulbronner Straße in Brackenheim. Der Unbekannte fuhr mit seinem Auto beim Ein- oder Ausparken gegen dem geparkten Citroen einer 27-Jährigen. An dem Wagen der Frau entstand hierbei ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon, ohne die Eigentümerin oder die Polizei über den Unfall zu informieren. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 bei der Polizei Lauffen zu melden.

Untergruppenbach: Fahrzeug aufgebrochen

Den Opel einer 40-jährigen Mutter brach ein bislang Unbekannter am Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr in der Hölderlinstraße in Untergruppenbach auf, indem er die Scheibe mit einem Stein einschlug. Aus dem Fahrzeuginnenraum entnahm er anschließend die Handtaschen der Besitzerin und deren Töchter. Neben den circa 200 Euro Diebesgut verursachte der Unbekannte einen Schaden von etwa 500 Euro an dem Auto. Hinweise auf den Täter und Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Untergruppenbach unter der Telefonnummer 07131 644630 entgegen.

Güglingen: Verkehrsunfall mit vier leicht Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen kam es am Donnerstag gegen 9 Uhr im Bereich der Emil-Weber-Straße in Güglingen, als dort zwei Fahrzeuge kollidierten. Der Fahrer eines Audi war auf der Emil-Weber-Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung zur Ochsenwiesenstraße nach links in diese fahren. Hierbei übersah er vermutlich eine 45-Jährige mit ihrem VW, sodass die beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich kollidierten. Durch den Zusammenprall wurden die beiden Fahrer, sowie die beiden Insassen der VW-Fahrerin leicht verletzt. Die Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 15.000 Euro.

Heilbronn: Reifen zerstochen

Zwei Reifen eines Mercedes zerstach ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch, 19.30 Uhr, auf Donnerstag, 8 Uhr, in der Freiligrathstraße in Heilbronn. Die Besitzerin stellte ihren Wagen am Mittwochabend in der Freiligrathstraße ab und stellte am Tag darauf fest, dass ein Unbekannter die beiden rechten Reifen zerstochen wurden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 bei der Polizei Heilbronn zu melden.

Schwaigern: 3.000 Euro Schaden nach Unfallflucht

Auf 3.000 Euro Sachschaden bleibt der Besitzer eines Dacia sitzen, wenn die Polizei Lauffen nicht ermitteln kann, wer den Wagen am Donnerstag zwischen 8.30 Uhr und 9.30 Uhr in der Heilbronner Straße in Schwaigern beschädigt hat. Der 78-Jährige parkte seinen Dacia auf dem Parkplatz eines großen Supermarktes in der Heilbronner Straße und stellte nach dem Einkaufen fest, dass ein Unbekannter sein Auto an der vorderen Stoßstange beschädigt hatte. Anschließend flüchtete der Unbekannte von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 bei der Polizei Lauffen zu melden.

Gemmingen: Einbruch in Bauhof

Diebesgut im Wert von etwa 15.000 Euro erlangten vermutlich mehrere Unbekannte in der Nacht von Donnerstag, 17 Uhr, auf Freitag, 7 Uhr, in der Ziegeleistraße in Gemmingen, als sie in den dortigen Bauhof einbrachen. Der oder die Täter gelangten über die Gebäuderückseite in die Werkstatt des Bauhofs und luden dort Werkzeuge und Baumaschinen im Wert von circa 15.000 Euro in ein mitgebrachtes Fahrzeug. Zeugen und Hinweise nimmt die Polizei Eppingen unter der Telefonnummer 07262 60950 entgegen.

Bad Friedrichshall: Räuberischem Diebstahl von Geldbeutel

Zu einem räuberischen Diebstahl kam es am Freitag gegen 10.30 Uhr in der Friedrichshaller Straße in Bad Friedrichshall-Kochendorf. Ein 17-Jähriger begab sich in einen dortigen Bekleidungsladen und klaute dort den Geldbeutel einer Angestellten. Der Vorfall konnte durch eine Zeugin beobachetet werden, welche die Geschädigte informierte. Gemeinsam konnten sie den Dieb in einem anliegenden Geschäft zur Rede stellen. Der Mann versuchte zu flüchten und schubste die Eigentümerin des Geldbeutels gegen ein geparktes Auto, als diese ihn festhalten wollte. Passanten konnten den 17-Jährigen anschließend festhalten und an die Polizei übergeben. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen räuberischem Diebstahl.

 

Drucken E-Mail