Polizei_2.jpg

Polizeireport vom 23. Januar 2021

Polizeireport 23. Januar 2021


Pfedelbach / Öhringen: Graffitisprüher ermittelt
Heilbronn: Fußgängerin angefahren und liegengelassen
Heilbronn: Polizeibeamte angegriffen

Autobahn A6/Gemarkung Bad Rappenau: 6 illegal eingereiste Asylbewerber in Lkw

Am Samstag, um 13:30 Uhr, stellte ein bulgarischer Lkw-Fahrer während einer Pau-se auf einem Autobahnparkplatz kurz vor der Anschlussstelle Bad Rappenau, fest, dass sein Auflieger schwankte. Er bemerkte, dass sich vermutlich Personen auf der Ladefläche befan-den. Da er sich die Anwesenheit von Personen bei seiner verplombten Ladung nicht erklären konnte, ließ er durch einen anderen Lkw-Fahrer die Polizei verständigen. Durch die Streifen-besatzungen wurden im Laderaum des Sattelzugs 6 männliche Personen im Alter von 15 - 21 Jahren festgestellt. Wie sich herausstellte, handelte es sich um 6 Flüchtlinge aus Afghanistan. Ihren Angaben zufolge waren sie 3 Tage zuvor in Rumänien in den Auflieger gestiegen. Die Personen waren erschöpft und hatten Hunger und Durst. Ansonsten waren sie wohlauf. Die Personen wurden durch die Feuerwehr Heilbronn mit Getränken versorgt. Der anwesende Rettungsdienst begutachtete die Personen medizinisch. Nach ersten Erkenntnissen kam der Lkw über die Türkei, Bulgarien, Rumänien und Österreich nach Deutschland. Von den sechs Flüchtlingen werden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vier in die Landesaufnahmeanstalt nach Karlsruhe gebracht. Da zwei der Personen ihr Alter mit 15 bzw. 16 angaben, wurden sie an das zuständige Jugendamt überstellt.

Drucken E-Mail