ALLE NEWS

Polizeireport vom 13. Januar 2021

Polizeireport 13. Januar 2021


Heilbronn: Kastenwagen überschlagen
Heilbronn: 20.000 Euro Unfallschaden
Gemmingen: Verkehrsunfall, eine Person schwer verletzt
Krautheim: Ein Verletzter nach Unfall mit Räumfahrzeug
Bad Mergentheim: Audi Q 5 im Heckbereich beschädigt
Tauberbischofsheim: Von Fahrbahn abgekommen und mehrmals überschlagen
Tauberbischofsheim: Glück im Unglück bei schlechten Witterungsverhältnissen
Wertheim: VW Polo beim Vorbeifahren beschädigt
Wertheim: Mit dem Fahrzeug ins Schleudern geraten
Bretzfeld: Müllwagen kommt von Fahrbahn ab - Vollsperrung
Fahrenbach: Auffahrunfall mit verletzter Person - 15.000 Euro Sachschaden
Neckargerach/Binau: Von Fahrbahn abgekommen - Fahrer leicht verletzt

Heilbronn: Kastenwagen überschlagen

Bei einem Unfall bei Heilbronn in der Nacht auf Mittwoch wurde ein 24-Jähriger verletzt. Der Mann war gegen 1.30 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter auf der Bundesstraße 293 zwischen Großgartach und Böckingen unterwegs. Dabei verlor er, scheinbar aufgrund der Witterung nicht angepassten Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches daraufhin ins Schleuder geriet. Dadurch kam der Kastenwagen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste durch Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von circa 18.000 Euro.

Heilbronn: 20.000 Euro Unfallschaden

Ein hoher Sachschaden entstand in der Nacht auch Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Heilbronn. Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes die Otto-Konz-Brücke. Gegen 0.45 Uhr geriet der Wagen auf eisglatter Straße ins Rutschen und schleuderte gegen den Randstein. Durch den Aufprall wurde das vordere linke Rad von der Achse gerissen. Bei dem Unfall wurde der Wagen so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam der Verdacht auf, dass der 23-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Test verlief positiv. Anschließend ging es für den Fahrer in Begleitung der Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Nun erwartet den Mann eine Strafanzeige.

Gemmingen: Verkehrsunfall, eine Person schwer verletzt

Am Dienstagabend befuhr gegen 17.30 Uhr ein Opel-Fahrer die Bundesstraße 293 von Eppingen kommend in Richtung Heilbronn. Zwischen Gemmingen und Schwaigern geriet das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Lkw. Beide Fahrzeuge kamen in der Folge von der Fahrbahn ab. Der 64-jährige Opel-Lenker erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der 43-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Bundesstraße war auf dem Streckenabschnitt bis ca. 21.45 Uhr voll gesperrt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Neben der Polizei aus Lauffen und Eppingen waren Notarzt, Rettungsdienst sowie die Feuerwehr im Einsatz. Der Verkehrsdienst Weinsberg hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.Krautheim: Ein Verletzter nach Unfall mit Räumfahrzeug

Krautheim: Ein Verletzter nach Unfall mit Räumfahrzeug

Dichtes Schneetreiben führte am Dienstagmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mazda-Fahrer und einem Räumfahrzeug auf einer Landstraße bei Krautheim. Der 26-jährige Lenker eines Räumfahrzeugs befuhr die Landstraße zwischen Oberndorf und Ballenberg in Richtung Oberndorf. In einer schneebedeckten Rechtskurve kam dem Räumfahrzeug der Mazda eines 25-Jährigen entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten beide Fahrzeuge im Kurvenbereich. Durch den Zusammenstoß wurde der Autofahrer leicht verletzt. Sein Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Bad Mergentheim: Audi Q 5 im Heckbereich beschädigt

Nur eine halbe Stunde stand ein Audi Q5 am Dienstag in der Ochsengasse in Bad Mergentheim. Während dem Zeitraum von 17.30 Uhr bis 18 Uhr beschädigte eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Audi im Bereich der Heckklappe. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Statt sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Nun sucht die Polizei Bad Mergentheim nach Zeugen und bittet diese sich unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Tauberbischofsheim: Von Fahrbahn abgekommen und mehrmals überschlagen

Auf Grund von Nässe ist ein 22-Jähriger am Dienstagnachmittag mit seinem Auto in Tauberbischofsheim von der Straße abgekommen. Gegen 17.30 Uhr war der Mann auf der Bundesstraße 290 von Königshofen in Fahrtrichtung Tauberbischofsheim unterwegs. Alleinbeteiligt kam der BMW von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Dann blieb er im linken Straßengraben stehen. Vorsorglich brachte eine Rettungswagenbesatzung den 22-Jährigen in ein Krankenhaus. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. An dem Einsatz war neben der Polizei die Freiwillige Feuerwehr beteiligt. Ein Abschleppdienst übernahm den BMW.

Tauberbischofsheim: Glück im Unglück bei schlechten Witterungsverhältnissen

Mit dem Schrecken davon gekommen sind eine 33-Jährige und ihre beiden Kinder am Dienstagmorgen in Tauberbischofsheim. Die Frau war gegen 8 Uhr mit ihrem PKW und ihren Kindern auf den Rücksitzen zwischen Dienstadt und Tauberbischofsheim unterwegs. Aufgrund von schlechten Witterungsverhältnissen geriet das Auto in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Es rutschte auf die dortige Böschung und kam einmal um die Achse gedreht wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. An dem Toyota entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Wertheim: VW Polo beim Vorbeifahren beschädigt

An einem VW Polo ist in Wertheim ein Sachschaden in Höhe von circa 800 Euro entstanden. Das Auto stand im Zeitraum von Montag, 10 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr, am Fahrbahnrand des Salon-de-Provence-Rings. Vermutlich beim Vorbeifahren stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug gegen die linke vordere Ecke des VW und entfernte sich anschließend unerlaubt. Hierbei entstanden Kratzer am Kotflügel und der Stoßstange. Auch das Blinkerglas war betroffen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 entgegen.

Wertheim: Mit dem Fahrzeug ins Schleudern geraten

9.000 Euro Sachschaden ist das Resultat eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen in Wertheim. Gegen 9.15 Uhr befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW Polo die Kreisstraße zwischen Tauberbischofsheim und Urphar. Kurz nach der Abzweigung nach Kembach verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und Schleuderte über die Fahrbahn. Dabei streifte ihr Wagen den am rechten Fahrbahnrand haltenden Mitsubishi einer 21-Jährigen. Dadurch entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.

Bretzfeld: Müllwagen kommt von Fahrbahn ab - Vollsperrung

Ein Lastwagen der Müllabfuhr ist am Mittwoch gegen 6 Uhr bei Bretzfeld von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Der 58-jährige Fahrer des Müllwagens war auf der Landesstraße 1090 bei Bretzfeld unterwegs, als er in einer Linkskurve von der vereisten Fahrbahn abkam und zur Seite kippte. Der Fahrer konnte sich selbstständig befreien. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Während der Bergungsmaßnahmen war die Landstraße für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt und ist seit dem frühen Nachmittag wieder frei befahrbar.

Fahrenbach: Auffahrunfall mit verletzter Person - 15.000 Euro Sachschaden

Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstag gegen 15.25 Uhr zwischen Sattelbach und Fahrenbach. Der Fahrer eines Audi erkannte vermutlich zu spät, dass die Fahrerin eines Ford verkehrsbedingt abbremsen musste. Der Audi krachte in den Ford, wodurch die 57-jährige Ford-Fahrerin leicht verletzt wurde. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Neckargerach/Binau: Von Fahrbahn abgekommen - Fahrer leicht verletzt

Der Fahrer eines Räumfahrzeugs kam am Mittwoch gegen 4 Uhr zwischen Neckargerach und Binau von der Fahrbahn ab und verletzte sich dabei leicht. Der 29-Jährige war mit seinem Lastwagen auf der Bundesstraße unterwegs, als er aufgrund von Glatteis nach rechts von der Fahrbahn abkam. An dem Fahrzeug des Winterdienstes entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro, der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Drucken E-Mail