ALLE NEWS

Polizeireport vom 16. Oktober 2020

Polizeireport vom 16. Oktober

Eppingen-Adelshofen: Gebäudekomplex in Flammen
Heilbronn: 70-jähriges Gewaltopfer aus dem Alten Friedhof verstorben
Heilbronn-Böckingen: Ins Schleudern geraten
Bad Rappenau: Vorfahrt missachtet
Heilbronn: Auffahrunfall führt zu verletzter Person
Massenbachhausen: Autotür zerkratzt - Zeugen gesucht
Bad Friedrichshall-Kochendorf: Fahrradfahrer übersehen
Neckarsulm: Mit Pkw zusammengeprallt
Neckarsulm: Nach Fahrraddiebstahl werden Zeugen gesucht
Neckarsulm: Parkrempler mit 10.000 Euro Sachschaden
Obersulm: Unter Drogen und ohne Führerschein unterwegs
Weinsberg: Gartenhütte in Brand
Schwaigern: Kind von Auto angefahren

Eppingen-Adelshofen: Gebäudekomplex in Flammen

Am frühen Freitagmorgen gegen 5.17 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei darüber informiert, dass es in Eppingen-Adelshofen, Dammhof, brennen würde. Der dortige Gebäudekomplex stand beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand. Alle 28 Bewohner der Häuser konnten durch Rettungskräfte in Sicherheit gebracht werden. Es wurde hierbei niemand verletzt. Das Feuer hatte bereits auf alle drei Gebäudeteile übergegriffen. Die Bewohner wurden zum Feuerwehrgerätehaus nach Eppingen verbracht und dort betreut. Mit 100 Einsatzkräften der Wehren aus Eppingen, Lauffen, Heilbronn/Neckarsulm, gelang es der Feuerwehr, den Brand schnell zu löschen. Der Rettungsdienst war mit 16 Kräften im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Zur Klärung der Brandursache sind Ermittler der Kriminalpolizei Heilbronn im Einsatz. Bislang liegen hierzu noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Heilbronn: 70-jähriges Gewaltopfer aus dem Alten Friedhof gestorben

Am Sonntag, 6. September 2020, um 14.38 Uhr, wurde am Denkmal am Alten Friedhof der 70-jährige Franco C. schwerverletzt neben seinem Fahrrad aufgefunden. Ersten Untersuchungen zufolge wies der 70-Jährige Verletzungen auf, die nicht mit einem Unfallgeschehen in Verbindung gebracht werden konnten. Der Geschädigte wurde seither intensivmedizinisch betreut und ist nun an den Folgen seiner Verletzungen verstorben. Die bisherigen Ermittlungsmaßnahmen der Kriminalpolizei wurden intensiviert. Eine Obduktion des Verstorbenen bestätigte zwischenzeitlich den Verdacht, dass Franco C. Opfer einer Gewalttat wurde.

Wer konnte am 6. September vor 14.38 Uhr eine Auseinandersetzung im Alten Friedhof beobachten? Wer hat Franco C. an diesem Sonntag vor 14.38 Uhr, möglicherweise in Begleitung, gesehen? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zu Franco C. geben?

Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung der Täter führen, wurde seitens der Staatsanwaltschaft Heilbronn eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro und von privater Seite weitere 1.000 Euro ausgelobt. Diese Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Hinweise zur Tat und Person Franco C. werden unter der Telefonnummer 07131 104 4444 entgegengenommen. Zur Übersendung von Foto- oder Videodateien können sie das Hinweisportal der Polizei Baden-Württemberg nutzen https://bw.hinweisportal.de/.

Heilbronn-Böckingen: Ins Schleudern geraten

An einem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro, nachdem dessen Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der 32-Jährige war am Donnerstagabend in der Heidelberger Straße in Böckingen unterwegs. Hierbei verlor er aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Mazda MX5 und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Wagen gegen einen Zaun und kam anschließend zum Stehen. Durch den Unfall entstand lediglich Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Bad Rappenau: Vorfahrt missachtet

Ein 39-Jähriger verursachte am Donnerstagnachmittag hohen Sachschaden bei einem Verkehrsunfall in Bad Rappenau. Der Mann befuhr gegen 14.45 Uhr die Raiffeisenstraße mit seinem Opel Zafira. An der Einmündung zur Straße "Am Schafbaum" übersah er scheinbar den von rechts herannahenden Jeep Grand Cherokee eines 30-Jährigen. Die beiden Autos kollidierten, wodurch Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand. Der Opel und der Jeep waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Heilbronn: Auffahrunfall führt zu verletzter Person

Ein verletzter Rollerfahrer und circa 1.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Auffahrunfalls in Heilbronn. Am Donnerstagmorgen war eine 23-Jährige mit ihrem Auto auf der Peter-Bruckmann-Brücke unterwegs. Offenbar übersah die Frau den vor ihr fahrenden Jugendlichen auf seinem Kleinkraftrad und fuhr auf. Durch den Aufprall kam der 16-Jährige zu Fall und wurde leicht verletzt. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Jugendliche keinen Führerschein für den Roller besitzt. Beide Unfallbeteiligten müssen nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Massenbachhausen: Autotür zerkratzt - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte in der Nacht auf Dienstag einen in Massenbachhausen geparkten Pkw. Zwischen 18 Uhr und 8 Uhr stand der Wagen in der Schillerstraße. Innerhalb dieses Zeitraums begab sich der Täter zu dem Auto und zerkratze den Pkw. Nun sucht die Polizei nach Zeugen der Tat. Diese werden gebeten sich beim Polizeiposten Leintal, Telefon 07138 810630, zu melden.

Bad Friedrichshall-Kochendorf: Fahrradfahrer übersehen

Zwischen Neckarsulm und Kochendorf kollidierte am Mittwochnachmittag ein Pkw mit einem Fahrradfahrer, welcher dadurch verletzt wurde. Gegen 14.30 Uhr befuhr ein 81-Jähriger mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße neben der B27. Als er nach links in Richtung der Hasenmühle abbog, übersah er vermutlich den entgegenkommenden 42-jährigen Radfahrer. Der Radler bremste sofort ab, konnte jedoch einen Zusammenprall mit dem Pkw nicht verhindern. Durch die Kollision stürzte der Radfahrer und wurde leicht verletzt.

Neckarsulm: Mit Pkw zusammengeprallt

Bei einem Unfall an der sogenannten "Nordtangente" bei Neckarsulm entstand am Donnerstagmorgen hoher Sachschaden. Eine 22-Jährige bog gegen 7.30 Uhr mit ihrem BMW X2 nach links auf die Nordtangente ab und übersah scheinbar eine 24 Jahre alte Fahrerin in einem Smart. Die Beiden Autos kollidierten im Einmündungsbereich. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro.

Neckarsulm: Nach Fahrraddiebstahl werden Zeugen gesucht

Ein Unbekannter entwendete am Mittwochvormittag ein Fahrrad vor einer Firma in Neckarsulm. Der Besitzer des Rades stelle sein Mountainbike um 6 Uhr vor dem Tor 6 eines Automobilherstellers ab. Als der Mann gegen 13.45 Uhr zu seinem Fahrrad zurückkehrte, war dieses verschwunden, fand jedoch ein anderes Zweirad an derselben Stelle wieder. Ob nun ein Dieb am Werk war oder eine Verwechslung stattgefunden hatte, ist bislang unklar. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 9310 zu melden.

Neckarsulm: Parkrempler mit 10.000 Euro Sachschaden

10.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagnachmittag beim rückwärts Ausparken in der Rötelstraße in Neckarsulm. Ein 63-Jähriger parkte seinen Mercedes gegen 14.15 Uhr aus und prallte versehentlich gegen einen Opel. Durch den Zusammenstoß entstand lediglich Sachschaden an den beiden Fahrzeugen.

Obersulm: Unter Drogen und ohne Führerschein unterwegs

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 22 Jahre alter Mann mit seinem Pkw in Obersulm, obwohl er den Wagen nicht hätte fahren dürfen. Gegen 13.45 Uhr war der Fahrer des Audis in der Willsbacherstraße unterwegs. Hier wurde der Mann durch Polizeibeamten kontrolliert. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann das Auto nicht hätte fahren dürfen. Zum einen hatte er keine Fahrerlaubnis und zum anderen stand er offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Für den Mann war somit die Fahrt zu Ende. Er musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus und kann nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Weinsberg: Gartenhütte in Brand

Die Polizei und die Feuerwehr rückten am späten Donnerstagabend zu einem Feuer in Weinsberg aus. Gegen 23 Uhr brach aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand in einem Gartenhäuschen im Gewann "Steinweg" aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Hütte im Vollbrand. 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten mit sechs Fahrzeugen das Feuer. Ein Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Neben der Feuerwehr und der Polizei war auch ein Rettungswagen im Einsatz.

Schwaigern: Kind von Auto angefahren

Bereits am 5. Oktober wurde ein 11-Jähriges Mädchen in Schwaigern von einem Auto angefahren und dadurch verletzt. Das Kind war gegen 7.45 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Gratstraße unterwegs. Hierbei wurde die 11-Jährige vermutlich durch eine bislang unbekannte Person mit ihrem Pkw angefahren. Durch den Zusammenprall stürzte das Mädchen und wurde leicht verletzt. Die Polizei wurde zu dem Unfall nicht hinzugezogen und das Mädchen offenbarte sich am Abend ihrer Mutter. Zur Rekonstruktion des Unfalls sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls und der Fahrerin oder den Fahrer des beteiligten Autos. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen am Neckar, Telefon 07133 2090, zu melden.

Drucken E-Mail