ALLE NEWS

Heilbronn /Brackenheim-Neipperg: Polizei jagt flüchtenden BMW

Eine am Montagmittag in Heilbronn beginnende Verfolgungsfahrt endete am Nachmittag in Brackenheim-Neipperg. Gegen 11.45 Uhr fiel einem Verkehrsteilnehmer ein silberner 3er BMW-Kombi in der Theresienstraße auf, welcher sehr riskant und gefährdend unterwegs war. Im Rahmen der Fahndung nach dem Wagen wurde dieser auf der Neckartalstraße gesichtet. Eine Polizeistreife nahm die Verfolgung auf und forderte den Fahrer durch Blaulicht, Martinshorn und einen LED-Schriftzug auf, sein Fahrzeug anzuhalten. Der Mann kam dieser Aufforderung nicht nach, woraufhin die Verfolgungsfahrt begann.

Der Fahrer lenkte sein Fahrzeug über die Römerstraße und die Heidelberger Straße. Im weiteren Verlauf konnte der Mann durch seine riskante und gefährdende Fahrweise, mit weit überhöhter Geschwindigkeit, flüchten. Der Kombi wurde kurze Zeit später im Bereich Brackenheim-Neipperg aufgefunden. Während der Verfolgung saßen neben dem Fahrzeug-Lenker eine 16-Jährige und ein weiterer 19-Jähriger in dem BMW, die beide im Bereich Heilbronn-Böckingen ausstiegen. Sie meldeten sich kurze Zeit später bei der Polizei. Der Fahrer, ein zwischenzeitlich identifizierter 19-Jähriger aus dem Zabergäu, flüchtete im Bereich Neipperg in den Wald. Eine großangelegte Suchaktion der Polizei, bei der neben zahlreichen Streifanwagen auch ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailer-Hund eingesetzt waren, verlief bislang ohne Erfolg. Warum der junge Mann so rasant unterwegs war und sich später der Verkehrskontrolle entzogen hatte, ist noch unklar und Bestandteil der Ermittlungen. Ein Grund könnten ungültige Kennzeichen, die am Fluchtfahrzeug angebracht waren, sein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können und Verkerhsteilnehmern, die durch die gefährliche Fahrweise gefährdet wurden. Diese werden gebeten sich beim Verkehrsdienst Weinsberg, Telefon 07134 5130, zu melden.

Drucken E-Mail