ALLE NEWS

Polizeireport vom 7./8. September 2019

Heilbronn: Polizeibeamter bei Einsatz verletzt

Beamte des Polizeireviers Heilbronn wurden am Samstag um 11.11 Uhr zu einer Streitigkeit in einer Wohnung in der Gartenstraße gerufen.

Im Verlauf des Einsatzes wurde der beteiligte 31-Jährige immer ungehaltener und aggressiver. Bei der Gewahrsamnahme trat der Mann nach einem Beamten, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Daneben beleidigte er die eingesetzten Beamten. Der 31-Jährige sieht nun einer Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie zusätzlich eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz entgegen.

Heilbronn-Böckingen: Unfallverursacher geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein Anwohner der Klingenberger Straße meldete am Sonntag um 05.25 Uhr über Notruf einen Verkehrsunfall, auf den er wegen eines lauten Knalls aufmerksam wurde. Der Fahrer eines PKW war vermutlich mit höherer Geschwindigkeit auf das Heck eines vor Gebäude Nr. 14 geparkten PKW Renault Twingo aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Renault nach vorne gegen einen Baum geschleudert, wodurch vermutlich Totalschaden am PKW entstand. Der Verursacher hielt kurz an, um sich dann jedoch unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Sonnenbrunnen zu entfernen. Aufgrund der vorgefundenen Fahrzeugteile handelt es sich bei dem unfallverusachenden Fahrzeug um einen Audi A1. Das Kennzeichen hat eine Ingolstadter Zulassung, davon bekannt nur IN-BD oder BO ... - die Zahlen sind nicht bekannt. Der Schaden am Renault Twingo wird mit ca. 2 000 Euro angegeben. Zeugen des Unfallhergangs, der Unfallverursacher selbst oder Personen, die zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer Angaben machen können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böckingen unter Telefon 07131 204060 in Verbindung zu setzen.

Drucken E-Mail