Das Wetter in Heilbronn

Wetter aktuell in der Region

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 23 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Von der Traubenblüte bis zur Weinlese

In Heilbronn gibt es eine Fülle von Events rund um das Thema Wein. Eine Übersicht.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Die besten deutschen Rieslinge kommen nach Heilbronn

Erstmals in der Geschichte der VINUM-Wettbewerbe treffen sich die deutsche Winzerprominenz und hochtalentierte Jungwinzer zum „Riesling Champion Festival“ in der ältesten Weinstadt Württembergs.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Weingenuss beim Neckar-Gläsle

Würzburg hat den „Brückenschoppen“, Kitzingen den „Stadtschoppen“ und Heilbronn ab dem kommenden Wochenende sein „NeckarGläsle“, das die Weingenießer direkt am Neckarufer genießen können. Vier Gastronomen an der Oberen und Unteren Neckarstraße bieten diesen „Wein-to-Go“-Service jetzt ab 4 Euro für 0,2 l Wein an.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

Impfpflicht für Masern

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 17. Juli 2019 im Kabinett beschlossen wurde.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

 

Ab sofort können sich Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen in Baden-Württemberg online von einem Tele-Arzt beraten lassen.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

Jährliche Tradition seit 1521: Vom 23. bis 26. August 2019 findet wieder der Ilsfelder Holzmarkt statt.
Zur Seite...

ALLE NEWS

Heilbronn: Mehr Solarstrom für die Stadt

Bisher betrieb die Stadt beim Betriebsamt und auf dem Kindergarten Blumenstraße eigene Photovoltaikanlagen. Mitte Juli ist mit einer 98 kW-Anlage auf dem Dach der Luise-Bronner-Realschule in der Herbert-Hoover-Siedlung eine weitere dazu gekommen. Weitere sollen folgen.

500 Quadratmeter des Schuldachs belegt die neue Photovoltaikanlage der Luise-Bronner-Schule. „Der Gebäudekomplex hat einen Energiebedarf von jährlich rund 700 MWh an Erdgas zum Heizen sowie 130 MWh an Strom“, erzählt Bernd Isenmann. Der Energiemanager der Stadt Heilbronn hat den Bau der neuen Anlage gesteuert. Diese erzeugt pro Jahr rund 100 MWh Strom. Da der jedoch auch in Zeiten, in denen die Schule nicht geöffnet hat anfällt, wie in den Sommerferien, rechnet der Energiefachmann damit, dass die Schule künftig 25 Prozent weniger Strom einkaufen muss. „Den nicht von der Schule genutzten Strom speisen wir ins lokale Stromnetz ein“, so Isenmann.

130.000 Euro hat die Anlage gekostet, die der Schule jährlich rund 11.000 Euro Energiekosten einspart. Neben den betriebswirtschaftlichen Gründen sieht Isenmann aber auch den ökologischen Aspekt der Anlage. „Mit ihr verbessert sich der CO₂-Fußabdruck der Schule um 25 Prozent. Wollten wir im gleichen Maße Heizwärme sparen, müssten wir ungleich mehr Geld in die Hand nehmen“, so der Energiefachmann.

Die Module waren innerhalb einer Woche auf dem Dach der Schule installiert. Möglich wurde dies auch weil die Dacharbeiten eng aufeinander abgestimmt werden konnten. Isenmann und Ferdinand Krieger vom Hochbauamt, der sich für die Dachsanierung verantwortlich zeichnet, haben dafür ihre Planungen koordiniert. Und Kosten eingespart: „So mussten wir nur einmal Geld für Gerüste ausgeben“, erzählt Isenmann. „Auch bei weiteren Projekten sollen solche Synergieeffekte genutzt werden“, sagt Krieger.

Als nächstes größeres Projekt steht die Dammschule an. Auch dort soll nach der Dachsanierung um die Jahreswende eine weitere Photovoltaikanlage installiert werden. Weitere Photovoltaikanlagen sind für das JKG, die neue Gerhard-Hauptmann-Schule sowie den Kindergarten Bernhäusle in Planung.
„Da ist was in Bewegung gekommen“, freut sich Isenmann über den Ausbau des Solarstroms durch die Stadt. Doch das Potenzial bleibe noch gewaltig: „Derzeit werden nur etwa 20 Prozent der in Frage kommenden kommunalen Dächer für Photovoltaik genutzt.“