Das Wetter in Heilbronn

Wetter aktuell in der Region

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 28 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Impfpflicht für Masern

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 17. Juli 2019 im Kabinett beschlossen wurde.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

 

Ab sofort können sich Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen in Baden-Württemberg online von einem Tele-Arzt beraten lassen.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Von der Traubenblüte bis zur Weinlese

In Heilbronn gibt es eine Fülle von Events rund um das Thema Wein. Eine Übersicht.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Weingenuss beim Neckar-Gläsle

Würzburg hat den „Brückenschoppen“, Kitzingen den „Stadtschoppen“ und Heilbronn ab dem kommenden Wochenende sein „NeckarGläsle“, das die Weingenießer direkt am Neckarufer genießen können. Vier Gastronomen an der Oberen und Unteren Neckarstraße bieten diesen „Wein-to-Go“-Service jetzt ab 4 Euro für 0,2 l Wein an.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

BUGA und Weindorf waren der Renner am Wochenende

Selten war Heilbronn so belebt wie am Wochenende. Die Kombination Wasserspiele Bundesgartenschau und Weindorf war für viele Besucher ein Grund, in die älteste Weinstadtstadt Württembergs zu kommen. An den Weinständen nachgefragt wurden überwiegend Weißweine, informierte Michael Eißler, neuer Geschäftsführer der WG Heilbronn: Burgunder, Riesling, aber auch kräftigere Sorten wie Muskateller. Mit dem Verkauf sind die Anbieter überwiegend zufrieden.
Weiterlesen...

Kann man Schnee wirklich herbeiwünschen? Gibt es tatsächlich Hunde, die sprechen, singen und auch noch das Publikum dirigieren können? Kann ein Schneemann singen und tanzen? Ist der Weihnachtsmann manchmal eigentlich auch eine Weihnachtsfrau? Und wo ist überhaupt das Rezept für die Weihnachtskekse geblieben? Antworten auf alle diese Fragen gibt das Musical „Die Weihnachtsbäckerei“.

Weiterlesen...

Bei der bundesweiten Schulaktion „Space Seeds“ werden Schulkinder zu Wissenschaftlern und erforschen Wildblumensamen, die zusammen mit ESA-Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS waren. Als erste Schule erhielt die Heilbronner Silcherschule die aus dem All zurückgekehrten Blumensamen, um damit zu forschen. 

Weiterlesen...

ALLE NEWS

Polizeireport vom 11. Juli 2019

Gemmingen: An Brücke hängen geblieben

Ein Unfall mit einem eingeklemmten LKW-Fahrer wurde am Donnerstagmorgen aus Gemmingen gemeldet. Wie sich herausstellte fuhr ein 41-Jähriger mit seinem LKW auf der Industriestraße. Der Fahrer hatte nach dem Abladen von Ware vergessen, den Kran des Lasters wieder ordnungsgemäß einzufahren und zu befestigen. Als er mit seinem Truck dann unter der B293-Brücke hindurch fuhr, blieb der Kran an der Brücke hängen und der LKW stürzte um. Der Fahrer kam zum Glück mit leichten Verletzungen davon. An der Brücke entstanden keine größeren Schäden, sie musste nicht gesperrt werden. Die Reparaturkosten werden nach ersten Schätzungen bei etwa 15.000 Euro liegen. Den Schaden am LKW schätzt die Polizei auf über 30.000 Euro. Die Industriestraße musste für die Bergung längere Zeit gesperrt bleiben. Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Gemmingen und Heilbronn.

Brackenheim: Die Mühlen des Gesetzes mahlen langsam, aber.......

Dass eine gute Spurensuche und -sicherung zur Aufklärung einer Straftat beitragen kann, zeigte sich erneut an einem Fall in Brackenheim. Im August 2018 warf ein Unbekannter die Scheibe einer Glastür an der Rückseite eines Reha-Zentrums in der Hausener Straße ein. Offenbar wurde er gestört, denn er flüchtete, ohne ins Gebäude gelangt zu sein. Am Tatort konnte trotzdem eine DNA-Spur gesichert und zum Abgleich eingeschickt werden. Nun hat sich ergeben, dass es die DNA-Spur eines 28-Jährigen ist, der damals noch in Brackenheim wohnte. Inzwischen ist er weggezogen. Es konnte ermittelt werden, dass der Spanier zwei Tage nach diesem Einbruchsversuch dringend verdächtig war, in einer Brackenheimer Gaststätte einen Bedienungsgeldbeutel gestohlen zu haben. Er wurde von der Überwachungskamera aufgenommen. Zur Vernehmung mussten die Ermittler damals allerdings in eine Haftanstalt fahren, denn er wurde kurz nach der Tat aus anderen Gründen in diese eingeliefert.

Heilbronn: Pärchen überfällt Mann

Die Heilbronner Kripo sucht ein recht dreistes und brutales Pärchen, das am Samstag der vergangenen Woche in Heilbronn einen Mann überfallen hat. Der 53-Jährige war gegen 22.30 Uhr zu Fuß vom Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt unterwegs. Gegenüber der Post wurde er von einem Pärchen angesprochen. Die beiden waren zunächst sehr freundlich und fragten dann, ob er Geld dabei habe. Als er dieses verneinte, habe ihn der Mann am Arm gepackt. Die Frau griff ihm in die Hosentasche, in der sich sein Geldbeutel befand. Als er zu Boden gerissen wurde, wehrte er sich nach Kräften. Die beiden ließen daraufhin von ihm ab und flüchteten in Richtung Marktplatz. 

Die Täterin wird beschrieben als eine 1,75 bis 1,80 Meter große Frau um die 30. Sie hat eine normale Statur und lange, dunkle Haare. Der Mann ist im selben Alter und etwa gleich groß. Er hat eine kräftige Statur und kurze, dunkle Haare. Beide sprachen sehr gut Deutsch mit einem leichten Akzent. Miteinander sprachen sie in einer osteuropäischen Sprache, wahrscheinlich ungarisch. Als die beiden ohne Beute flüchteten rief das Opfer "Haltet sie auf, bleibt stehen". Es waren auch einige Leute in der Nähe, allerdings reagierte niemand. Vermutlich war allen unklar, was überhaupt geschehen war. Da der Überfallene leichte Verletzungen erlitt und die Polizei keine weiteren Hinweise auf die Täter hat, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

Eppingen: Bei Leergutdiebstahl ertappt

Rund 80 Kisten Leergut stahlen zunächst Unbekannte am frühen Donnerstagmorgenvom Areal eines Discounters in Eppingen. Ein Zeuge meldete den Diebstahl gegen 3.30 Uhr. Wenige Minuten später konnte die Polizei ein Fahrzeug in der Eisenbahnstraße stoppen. Neben den vier Insassen fanden die Beamten auch das Diebesgut im Wagen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen Bulgaren und drei Syrer im Alter von 20 bis 25 Jahren. Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten bei einem Mann etwas Cannabis, bei einem anderen einen Schlagring. Die vier wurden vorläufig festgenommen.

Gemmingen: Was soll das denn?

Die Polizei steht nach einem seltsamen Vorfall am Mittwochmittag in Gemmingen vor einem Rätsel. Gegen 12.15 Uhr wurde ein Achtjähriger auf dem Nachhauseweg von der Schule an der Ecke Spähnäcker/Hausener Straße von einem Unbeaknnten aufgehalten. Der Mann gab dem Jungen einen Fußball der Gemeinschaftsschule Gemmingen und sagte, das Kind solle ihn nicht verraten. Dann zeigte er dem Jungen ein Messer und drohte: "Sonst töte ich dich". Dann ging er weg. Der zirka 20 bis 25 Jahre alte Mann ist etwa 1,80 Meter groß. Er hat schwarze Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer Jeans, einem schwarzen T-Shirt und schwarzen Lederhandschuhen. Wem dieser Mann aufgefallen ist oder wer sonstige Hinweise hat möchte sich unter der Telefonnummer 07262 60950 mit dem Polizeirevier Eppingen in Verbindung setzen.

Heilbronn: Allohol am Lenker

Ordentlich dem Alkohol zugesprochen hatte wohl eine 27-Jährige am Mittwoch. Die Frau fuhr kurz vor 13 Uhr mit ihrem Mountainbike auf dem Radweg der Mannheimer Straße in Heilbronn. Offensichtlich aufgrund der genossenen Alkoholmenge der Fahrerin und einem damit einhergehenden Lenkfehler geriet das Fahrrad an eine Bordsteinkante, weshalb die Radlerin stürzte. Sie erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die verständigte Polizei machte mit der Verletzten einen Atemalkoholtest, der einen Wert von immerhin 2,8 Promille ergab. Sie musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Heilbronn: Fahrgast begrapscht Frau

Gar nicht gentlemanlike benahm sich am Mittwochvormittag ein Unbekannter in einem Linienbus in Heilbronn Eine 26-Jährige saß mit dem Bus der Linie 10 kurz nach 11 Uhr auf der Strecke zwischen dem Willy-Brand-Platz und dem Rathaus. Ein Mann, der am Willy-Brand-Platz zugestiegen war, setzte sich neben sie. Als er begann, sie am Oberschenkel zu begrapschen, forderte sie ihn auf, das zu unterlassen. Das tat er nur kurz, dann griff er wieder zu, woraufhin ihn die Frau mit dem Ellbogen wegstieß. Er stieg daraufhin an der Haltestelle Rathaus fluchtartig aus. Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 30 Jahre alten, zirka 1,80 Meter Mann mit vermutlich arabischer Abstammung. Er ist schlank, hatte zur Tatzeit kurze, wellige Haare und einen Bart rund um den Mund. Bekleidet war er mit einem braunen Anzug und hatte ein gepflegtes Äußeres. Die Polizei geht davon aus, dass er so etwas nicht das erste Mal tat. Im Bus saßen mehrere Fahrgäste, die den Vorfall mitbekamen. Diese Zeugen und andere werden gebeten, sich beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 643700, zu melden.

Heilbronn: Autofahrer verletzt

Zur ambulanten Behandlung musste am Mittwochmorgen nach einem Unfall in Heilbronn ein Autofahrer vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Ein 72-Jähriger wechselte auf der Allee mit seinem Wohnmobil den rechten Fahrstreifen und übersah dabei offenbar, dass dort bereits ein 26-Jähriger mit seinem Auto fuhr. Durch den Aufprall wurde der VW UP des Jüngeren nach rechts von der Straße abgewiesen, fuhr einen Stromkasten um und landet in einem Blumenbeet. Der VW UP-Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen.

Bad Friedrichshall-Kochendorf: Einbrecher in Gaststätte

Sehr schlank muss ein Einbrecher sein, der in der Nacht zum Mittwoch in Bad Friedrichshall-Kochendorf Beute machte. Der Unbekannte und vermutlich ein Mittäter brachen über einen Lichtschacht in den Keller einer Pizzeria in der Friedrichhsaller Straße ein. Ein Anwohner hörte gegen 1.30 Uhr einen Schlag, der vermutlich von den Einbrechern verursacht wurde. Diese fanden im Keller keine Möglichkeit, nach oben in den Gastraum zu gelangen, weshalb sie ihr Glück an einer Tür und an einem Fenster suchten. Als ihnen ein Aufbruch nicht gelang, schlugen die eine Scheibe ein. Der Durchstieg war allerdings so schmal, dass sicherlich nur ein sehr schlanker Mensch durchklettern konnte. Aus dem Lokal stahlen sie am Ende einen Bedienungsgeldbeutel samt Inhalt. Am Tag zuvor wurden in der Gaststätte zwei Männer beobachtet, die sich verdächtig verhielten. Einer von diesen war auffällig dünn. Der 20 bis 25 Jahre alte Mann hat blonde Haare. Einer des Duos, so wurde von Zeugen gesehen, hatte unterhalb des Ohres ein tätowiertes Kreuz. Wahrscheinlich dieselben Täter hebelten an einem chinesischen Imbiss in der Nordstraße ein Fenster auf und stiegen ins Gebäude ein. Die Beute in diesem Fall: Zehn Euro Münzgeld aus der Ladenkasse. Einer trank den Rest einer Wodkaflasche aus. In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen. Insbesondere hoffen die Ermittler auf Hinweise bezüglich des Tattos unter dem Ohr des einen Täters. Hinweise gehen an den Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030. Wenn der blonde Mann irgendwo gesehen wird, sollte er nicht angesprochen werden, sondern es sollte über 110 die Polizei verständigt werden, ohne dass er dies merkt.

A 6/Erlenbach: Zeitbombe gestoppt

Wahrscheinlich wäre es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis am Mittwochnachmittag ein Trucker einen Unfall verursacht hätte. Gegen 15.45 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer, dass auf der A 6, in Höhe von Erlenbach, ein Sattelzug in Schlangenlinien in Richtung Mannheim fahre. Die Polizei konnte den Ukrainer wenige Minuten später anhalten. Er hatte eine kräftige "Fahne" und schwankte beim Gehen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Der 49-Jährige musste deshalb zu einer Blutentnahme mitkommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.