Der Herbst wird in Tripsdrill noch einmal so richtig heiß: Am 30. und 31. Oktober wird bei "Feuer & Flamme" die Magie des Feuers entfesselt.
Weiterlesen...

ALLE NEWS

Heilbronn: Konzerte unter freiem Himmel

Das Klassik Open Air der Stadt Heilbronn hat sich zwischenzeitlich zu einem festen Kultur-Highlight entwickelt: Am 11. und 12. Juli bringt es den Kiliansplatz bei freiem Eintritt erneut zum Klingen. Besonderheit in diesem Jahr: Die Konzerte am dritten Festivaltag finden auf der BUGA statt.

Los geht es am Donnerstag, 11. Juli, 19.30 Uhr mit dem Sinfonischen Orchester Klangattacke unter der Leitung von Robert Weis-Banasczyk. Auf dem Programm stehen Werke von Chopin und Debussy, Auszüge aus Tschaikowskis „Schwanensee“ sowie eine Rhapsodie für Klarinette und Orchester mit der Solistin Florentine Simpfendörfer.

Am Freitag, 12. Juli, 15.30 Uhr, präsentiert das Jugendsinfonieorchester der Städtischen Musikschule Heilbronn unter der Leitung von Michael Böttcher „Best-Of-Hits“ aus seinem diesjährigen Programm, darunter Werke von Beethoven, Fauré, Glinka und Warlock. Moderiert von Kerstin Müller richtet sich das Konzert besonders an Kinder, aber auch junggebliebene Erwachsene.

Junge Solisten sind um 19.30 Uhr zu Gast beim Heilbronner Sinfonie Orchester (HSO) unter der Leitung von Alois Seidlmeier. Gleich fünf Bundespreisträgerinnen und -preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ zeigen ihr Können. Henriette Piatschek ist als Soloflötistin in Mozarts D-Dur-Rondo zu erleben, Leon Jänicke spielt Rodrigos „Concierto de Aranjuez“. Ebenfalls nach Spanien führt eine virtuose Fantasie für Flöte und Orchester, die François Borne der berühmten Opernfigur Carmen gewidmet hat – als Solistin brilliert hier Vivien Schwarz. Sören Geiger wird mit Danzis Fagottkonzert eine Lanze für sein schönes Instrument brechen, und Julian Fritsch wird mit dem Gitarrenkonzert von Villa-Lobos begeistern. Das Orchester umrahmt die jugendlichen Solisten mit Stücken von Mozart, Weber, Arriaga, Fauré und Ravel.

Am Samstag, 13. Juli, zieht das Klassik Open Air auf die Sparkassenbühne der BUGA. Um 15.30 Uhr tritt der Heinrich-Schütz-Chor Heilbronn in Begleitung eines Saxophon-Ensembles unter der Leitung von Michael Böttcher auf. Unter dem Titel „Te Deum Laudamus“ präsentieren der Chor und die Saxophonisten Werke von Charpentier, Brahms, Dvorak u.a.

Den Abschluss des Klassik Open Air 2019 macht um 19.30 Uhr das Württembergische Kammerorchester Heilbronn (WKO) unter seinem neuen Dirigenten Case Scaglione. Das WKO spielt gemeinsam mit dem vielfach preisgekrönten Klarinettisten Sebastian Manz Werke von Benjamin Britten, Carl Maria von Weber, Franz Tischhauser und Jerry Bock.

Die Konzerte auf dem Kiliansplatz am 11. und 12. Juli kosten keinen Eintritt. Für die Konzerte auf der BUGA am 13. Juli wird eine reguläre BUGA-Eintrittskarte (Tages-, Dauer- oder Abendkarte) benötigt. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Kulturstiftung der Kreissparkasse Heilbronn und durch die Heilbronner Bürgerstiftung. Weitere Infos gibt es auf der städtischen Webseite unter www.heilbronn.de/klassikopenair.

Drucken E-Mail