Das Wetter in Heilbronn

Wetter aktuell in der Region

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 23 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Impfpflicht für Masern

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 17. Juli 2019 im Kabinett beschlossen wurde.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

 

Ab sofort können sich Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen in Baden-Württemberg online von einem Tele-Arzt beraten lassen.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

 

Von der Traubenblüte bis zur Weinlese

In Heilbronn gibt es eine Fülle von Events rund um das Thema Wein. Eine Übersicht.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Die besten deutschen Rieslinge kommen nach Heilbronn

Erstmals in der Geschichte der VINUM-Wettbewerbe treffen sich die deutsche Winzerprominenz und hochtalentierte Jungwinzer zum „Riesling Champion Festival“ in der ältesten Weinstadt Württembergs.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Weingenuss beim Neckar-Gläsle

Würzburg hat den „Brückenschoppen“, Kitzingen den „Stadtschoppen“ und Heilbronn ab dem kommenden Wochenende sein „NeckarGläsle“, das die Weingenießer direkt am Neckarufer genießen können. Vier Gastronomen an der Oberen und Unteren Neckarstraße bieten diesen „Wein-to-Go“-Service jetzt ab 4 Euro für 0,2 l Wein an.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

Jährliche Tradition seit 1521: Vom 23. bis 26. August 2019 findet wieder der Ilsfelder Holzmarkt statt.
Zur Seite...

ALLE NEWS

„Gottes Geist lässt die Würde jedes Menschen aufleuchten“

Pfingstbotschaft von Frank Otfried July,
Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg:

Pfingsten im Jahr 33, Jerusalem:

Tausende Menschen unterschiedlicher Sprache und Kultur. Sie alle verstehen mit einem Mal, was die einfachen Jesus-Nachfolger aus der Provinz ihnen über Gott sagen. Von einem unglaublichen Verstehen berichtet die Bibel. 

Pfingsten im Jahr 2019, Europa:

Hunderttausende unterwegs, und jeder brüllt mit Tastatur oder Megaphon ausgerüstet seine Meinung in die Welt. Immer lauter. Immer schneller. Und keiner versteht mehr den anderen.

Das Durcheinander in Großbritannien, rechte Europa-Wahlsieger in Frankreich und Italien, Parteien, die das Volk verloren haben, Empörungswellen im Netz, die mal hierhin, mal dahin rollen. Abschottung aus Angst. Die Populisten-Kakophonie treibt in Verunsicherung und Wut. Und wir? Was verstehen wir von dem, was andere umtreibt? Wer außerhalb unserer Echokammer ist - halten wir mit dem noch Kontakt? Ist es nicht inzwischen zu anstrengend geworden, sich mit anderen und ihren Überzeugungen auseinander zu setzen?

Der Heilige Geist brachte damals in Jerusalem gegenseitiges Verstehen und schaffte eine neue Gemeinschaft. Ohne diesen Geist Gottes gäbe es keine Kirche. Dieser Pfingstgeist spricht heute mit leiser Stimme. Seine Spuren müssen wir suchen, sie drängen sich nicht marktschreierisch auf. Wir finden sie bei den Helfenden. Die sich für andere einsetzen und sie vor dem Ertrinken im Mittelmeer retten. Die für medizinische Hilfe sorgen, wo es sie kaum gibt. Die sich um die Mitmenschen kümmern, um die sich sonst keiner sorgt. Die von Gottes Liebe und Barmherzigkeit sprechen, die tröstet und aufrichtet. Die sich für ihre Gemeinschaft, für ihre Gesellschaft, für ihre Kirche einsetzen, auch wenn es mehr kostet als einbringt.

Der Heilige Geist lässt uns auf die anderen zugehen, lässt uns den Ausgleich suchen, will verbinden statt trennen, hilft Egoismus zu überwinden. Geht die Extrameile. Der Pfingstgeist schafft Raum für das Gespräch zwischen bisher Unversöhnlichen. Das tun wir in unserer Kirche und das wollen wir auch in unserer Gesellschaft: Den Ausgleich zwischen Streitenden suchen, den anderen zuhören und uns um Verstehen und Verständigung bemühen. Dazu gehört deutlich zu machen: Gottes Geist lässt die Würde jedes Menschen aufleuchten. Wo sie verdunkelt wird, wird auch Gott verdunkelt, ja, kann „Geistlosigkeit“ eintreten. Das muss auch benannt werden.

Mir scheint, wir brauchen diesen Geist des Anstoßes mehr denn je. Diesen Heiligen Geist, der uns die Kraft, den Mut und die Ausdauer dazu gibt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Geistesblitze des Heiligen Geistes und frohe und gesegnete Pfingsten!

Frank Otfried July, Landesbischof

Hinweis: Die Geschichte von Pfingsten findet sich in der Bibel in der Apostelgeschichte im zweiten Kapitel.