Das Wetter in Heilbronn

Wetter aktuell in der Region

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 32 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

  

Stadtradeln in Heilbronn: „Keine Gnade für die Wade“

Unter dem Motto „Keine Gnade für die Wade“ nimmt die Stadt Heilbronn ab Samstag, 6. Juli, zum siebten Mal an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Bis zum 27. Juli sind dann alle Heilbronnerinnen und Heilbronner – sowie diejenigen, die in Heilbronn arbeiten, studieren oder eine Schule besuchen – aufgerufen, kräftig in die Pedale zu treten.
Weiterlesen auf HN-FIT.NET...

Sportvereine finden...
Sport-Shops finden...
Fitnesscenter finden...

 

Feiern und Genießen bei den Lauffener Weintagen 2019

Zum Auftakt der Weinfest-Saison bieten die Lauffener Weingärtner vom 13. bis 15. April 2019 wieder mehr als 100 Weine und Sekte zur Verkostung an..
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Am Gründonnerstag ist der 1. Welt-Mauldaschadag

Geschmälzte Maultaschen - da lacht nicht nur dem Schwaben sein Herz. Was gibt es schließlich Besseres? "Des sott‘s eigentlich jedn Doorschtich gäba!"; kommentiert Astrid im Maultaschenblog.
Weiterlesen...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn

Bühne: v. l. Käthchen von Heilbronn Jasmin Heyd, Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Ministerpräsident Baden-Württembergs, Winfried Kretschmann, BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas, die Deutsche Weinkönigin Carolin Klöcknerund der Präsident des Zentralverbands Gartenbau, Jürgen Mertz.
Weiterlesen...

Public Viewing auf dem Heilbronner Marktplatz: Großes Interesse an der BUGA-Eröffnung

„Hiermit erkläre ich die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn für eröffnet“ – Als Frank-Walter Steinmeier um 12.03 Uhr diese Worte sprach, erntete er nicht nur auf dem Experimentaplatz großen Beifall. Auch auf dem Heilbronner Marktplatz applaudierten die Besucher des Public Viewings, als der Bundespräsident die BUGA eröffnete.

Geschätzte 1.700 Menschen waren vor dem Rathaus zusammengekommen, um die Eröffnungsfeier live auf der eigens aufgestellten Leinwand mitzuverfolgen - unter ihnen zahlreiche Mitarbeiter der Stadt Heilbronn.

„Wir haben von 10 Uhr bis 12 Uhr frei bekommen, um die BUGA-Eröffnung live anschauen zu können“, berichtete Benjamin Schlubkowski vom Betriebsamt. Sabrina Grötzinger war mit einer großen Gruppe von Kolleginnen und Kollegen vom Ordnungsamt zum Marktplatz gekommen: „Bei uns ist während dieser beiden Stunden nur eine Notbesetzung da. Nach der Mittagspause geht es dann wieder normal weiter.“

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heilbronn Marketing schalteten ab 10 Uhr ihre Anrufbeantworter ein. „Viele städtische Angestellte haben seit Jahren die Bundesgartenschau mit vorbereitet. Da ist es eine tolle Geste der Stadt, dass sie die Übertragung dieses besonderen Ereignisses live miterleben können und dafür frei bekommen“, sagte Event-Leiter Andreas Zaiß, der mit seinem Team das Public Viewing auf dem Marktplatz organisiert hatte.

„Wenn das Public Viewing-Konzept so gut aufgeht, könnten wir uns das auch für das nächste große Sportevent überlegen“, ergänzte HMG-Chef Steffen Schoch.

ALLE NEWS

7.000 Sänger kommen zum 41. Chorfest des Schwäbischen Chorverbandes nach Heilbronn

Vom Donnerstag, 30. Mai (Himmelfahrt), bis Sonntag, 2. Juni 2019, findet in Heilbronn das 41. Chorfest des Schwäbischen Chorverbandes statt. Rund 7.000 Sänger, Orchester- und Bandmitglieder werden erwartet. Sie singen und musizieren an den vier Tagen in rund 300 Einzelveranstaltungen in der Innenstadt und auf der Bundesgartenschau. 2019 steht das Chorfest unter dem Motto „Stadt.Chor.Natur“.

Am 15. März startete in den Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme der Vorverkauf für die beiden kostenpflichtigen Sonderkonzerte und die Lange Nacht der Musik. Die meisten Konzerte können allerdings kostenfrei besucht werden. Die Konzerte auf dem Gelände der Bundesgartenschau sind alle im BUGA-Eintrittspreis enthalten.

Bereits 2009 fand das Chorfest in Heilbronn statt. Die Stadt Heilbronn, die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, und die Heilbronn Marketing GmbH sind Kooperationspartner des Chorfestes.

Bürgermeisterin Agnes Christner betont: „Ich freue mich außerordentlich, dass diese wunderbare Veranstaltung nach zehn Jahren erneut in Heilbronn stattfindet. Wir sind als „Musikstadt“ prädestiniert dafür und werden ein charmanter Gastgeber sein. Die Kombination mit der Bundesgartenschau 2019 wird für Einzigartigkeit und eine ganz besondere Atmosphäre sorgen.“
Der Präsident des Schwäbischen Chorverbandes, Dr. Jörg Schmidt, zeigte sich erfreut von der Nachhaltigkeit des Chorfestes vor zehn Jahren. „Wir treffen in Heilbronn auf eine vielfältige und hochengagierte Chor- und Musiklandschaft. Wir freuen uns, dass wir mit dem Chorfest 2019 noch größere Kreise ziehen können, zum Beispiel durch unser interkulturelles Projekt, die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten und vieles mehr.“

Das  Programm

Rund 180 Chöre aus dem Schwäbischen Chorverband und angrenzenden Verbänden haben sich als Mitwirkende angemeldet. Diese werden sich in Kurzauftritten auf offenen Bühnen und in öffentlichen Konzertsälen präsentieren. In den über 15 Highlight-Konzerten zeigt der Schwäbische Chorverband darüber hinaus exemplarisch die Vielfalt und Innovationskraft der Chorszene. Unter anderem werden die SWR Big Band mit einem Projektchor, die Vokalband UNDUZO und der Entertainer und Musiker Götz Alsmann beim Chorfest zu Gast sein.
Zahlreiche Projekte finden auch in Zusammenarbeit mit weiteren Heilbronner Partnern statt, so das interkulturelle Konzert "Klänge der Welt", das gemeinsame Kinderliedersingen mit Kindergärten und der Langen Nacht der Musik bei Heilbronner Gastronomen und Einzelhändlern. Das vollständige Programm der Highlight-Konzerte ist ab sofort unter www.chorfest-heilbronn.de einzusehen.

Start Ticketverkauf

Die meisten Konzerte des Chorfestes können kostenfrei besucht werden. Die Konzerte auf dem Gelände der Bundesgartenschau sind alle im BUGA-Eintrittspreis enthalten. Die Heilbronner Stimme ist Medienpartner des Chorfestes. Am 15. März startet in den Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme der Vorverkauf für die beiden kostenpflichtigen Sonderkonzerte und die Lange Nacht der Musik.

01.06.2019, 16:00 Uhr: Dona nobis pacem, Kilianskirche
01.06.2019, 21:30 Uhr: 21th Century Celebration, Neckarbühne
31.05.2019, 20:00 Uhr: Lange Nacht der Musik, Innenstadt

Normalpreis 15,00 €, ermäßigt 12,00 €
Kombiticket für beide Sonderkonzerte und Lange Nacht: 30,00 €, ermäßigt 20,00 €.

Der Schwäbische Chorverband veranstaltet alle zehn Jahre sein großes Chorfest. Das Fest dient der Standortbestimmung und Präsentation aktueller Strömungen zugleich. Das Chorfest 2019 ist das 41. Chorfest des Verbandes, der 1849 als Schwäbischer Sängerbund gegründet wurde. Bereits 2009 war Heilbronn Austragungsort des Chorfestes.

Übersicht über die Highlight-Konzerte

Donnerstag, 30. Mai 2019, 16:30 Uhr, Kilianskirche: Franz von Suppé: „Missa Dalmatica“ für Männerchor, Solisten und Orgel.
Aus Anlass des 200. Geburtsjahrs Franz von Suppés
Franz von Suppé, der am 18. April 1819 in Spalato (Split) in Dalmatien geboren wurde widmete sein erstes geistliches Vokalwerk seinem Heimatland. Die Messe in F-Dur für dreistimmigen Männerchor, Solisten und Orgel wurde wahrscheinlich kurz nach der Übersiedlung Suppés mit seiner Mutter nach Wien am 13. September 1835 in der Kirche zum Heiligen Franziskus in Zara (heute Zadar) uraufgeführt. Mit ihrer stilistischen Vielfalt, den unterschiedlichsten Einflüsse aus kirchenmusikalischer Tradition, italienischer und deutscher Oper sowie volksmusikalischen Idiomen nimmt sie einen besonderen Platz in der Kirchenmusikgeschichte des 19. Jahrhundert ein.
Ausführende: Kolping-Chor Stuttgart, Solisten N.N., Orgel Michael Spors
Leitung: Annette Glunk

Donnerstag, 30. Mai 2019, 18:30 Uhr, Sparkassenbühne: Konzert mit „Unduzo“
Die fünfköpfige Freiburger A-cappella-Band „Unduzo“ ist das Chorfest-Botschafterensemble. 2009 haben sie in Heilbronn den ersten Nachwuchs-Vokalensemblewettbewerb des Schwäbischen Chorverbandes gewonnen. Mit ihren selbstkomponierten Songs haben sie bereits zahlreiche Preise abgeräumt. 2018 waren sie für ein Schulprojekt im Robert-Mayer-Gymnasium in Heilbronn. Die Band präsentiert sich am Donnerstagabend auf der großen Sparkassenbühne.
Ausführende: Unduzo


Donnerstag, 30. Mai 2019, 21:30 Uhr, Sparkassenbühne: Interkulturelles Konzert „Klänge der Welt“
Das Projekt „Klänge der Welt“ findet in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Partizipation und Integration der Stadt Heilbronn und dem Netzwerk der Kulturen Heilbronn statt. Das Begegnungsprojekt bringt Ensembles und Einzelpersonen aus der Region Heilbronn mit unterschiedlichsten kulturellen Wurzeln zusammen. An zwei Workshop-Wochenenden vor dem Chorfest erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam ihre Musikstücke und entwickeln ein Konzertformat, welches dann am Donnerstagabend 21:30 Uhr auf der Sparkassenbühne der BUGA zur Aufführung kommt.
Eine Anmeldung zu den Workshops ist noch bis 31. März möglich.
Workshopleiter: Jacinta Peirera, Cédric Berner

Freitag, 31. Mai 2019, 10:00 Uhr, Sparkassenbühne: Gemeinsames Kinderliedersingen
Die bundesweite Kindersinginitiative „Die Carusos“ lädt Familien und Kindergärten aus der Region auf die BUGA Sparkassenbühne zum gemeinsamen Singen ein. Gemeinsam bringen sie das neue Liederbuch „Alle Lieder sind schon da“ zum Klingen, unterstützt durch den Jazz-Pianisten Michael Stauss und den Schlagzeuger Joe Kukula. Im Rahmen des Kinderliedersingens werden auch neue Carusos-Plaketten verliehen. Einfach vorbeikommen und mitsingen.
Ausführende: Kindergärten der Region
Leitung: Kathrin Achmüller, Annette Mangold
Michael Stauss (Piano), Joe Kukula (Schlagzeug)

Freitag, 31. Mai 2019, 11:00 Uhr, Abraham-Gumbel-Saal: Bildungspolitisches Podium
Im bildungspolitischen Podium anlässlich des Chorfestes diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der Amateurmusik und kulturellen Bildung mit dem Staatsekretär im Kultusministerium, Volker Schebesta MdL, über die Chancen und Herausforderungen der Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen. Umrahmt wird das Podium von den Tonali-Teilnehmern Nina Cromm und Janis Pfeifer.
Moderation: Dr. Jörg Schmidt, Präsident des Schwäbischen Chorverbandes

Freitag, 31. Mai 2019, 15:00 Uhr, Aula Bildungscampus: Familienkonzert
Mozart für die ganze Familie - damit assoziiert man sicherlich zunächst einmal die zahlreichen gefälligen Melodien, die aus der Feder des klassischen Komponisten stammen. Und in der Tat wird es durchaus heiter im Familienkonzert der katholischen Singschule „Musica Cantorum“, des Sängerclub Heidenheim e.V., dem Orchester „Capella München“ und der Musikschule der Stadt Heidenheim. Darüber, dass diesem Kooperationsprojekt jedoch ursprünglich eine Totenmesse - Mozarts Requiem - zugrunde lag, kann man sich zuerst wundern. Doch das Kinderkonzert vermittelt einfühlsam und spielerisch auch das Thema Tod.
Ein Orchester aus jungen Profi-Musikerinnen und -Musikern und rund 60 Sängerinnen und Sängern vom Erstklässler bis zum Senior: Das bekommen viele Kinder nur selten zu Gesicht. Das Familienkonzert macht diese besondere Erfahrung möglich und vermittelt nebenbei noch allerlei spannende wie lustige Fakten aus Mozarts Leben.
Ausführende:
Maddalena Ernst, Gesang
Philipp Roosz, Gesang & Moderation
Kinderchöre (Ltg. Julia Schmid & Jan Martin Chrost),
Jugend- und Erwachsenenchor der Musica Cantorum (Katholische Singschule Heidenheim)
Cantamus und Iuvenes Cantantes (Sängerclub Heidenheim)
Schüler und Schülerinnen der Musikschule der Stadt Heidenheim (Ltg. Monika Zimmermann)
Capella München (Ltg. Johannes Berger)
Maddalena Ernst & Jan Martin Chrost, Gesamtleitung und Konzeption

Freitag, 31. Mai 2019, 20:00-24:00 Uhr, zahlreiche Spielstätten in der Innenstadt: Lange Nacht der Musik
Bei der Langen Nacht der Musik werden unterschiedlichste Auftritte an ungewöhnlichen Spielstätten präsentiert. Durch das Zusammenspiel der Verschiedenartigkeit von Künstlerinnen und Künstlern und Auftrittsorten werden bei den Zuhörerinnen und Zuhörern neue musikalische Impulse außerhalb des Gewohnten gesetzt. Musik und Kunst wirken in einer Kirche anders als auf einem Truck oder in einem Laden. Es wird bewusst mit der Atmosphäre und den Erwartungen des Publikums gespielt. Dadurch entsteht ein Spannungsfeld, das die eigene Wahrnehmung auf verschiedenen Sinnesebenen herausfordert und das musikalische Spektrum neu auslotet.

„Kunst bringt in Bewegung“
Die Künstler bleiben am gleichen Ort, während das Publikum „wandert“. In jeder Spielstätte treten in einer Stunde abwechselnd 2 Ensembles auf. Die Zuhörer stellen ihr eigenes Programm zusammen. (Siehe Anlage)

Samstag, 01. Juni 2019, 10:00-18:00 Uhr, Konzert- und Kongresszentrum Harmonie: Carl-Friedrich-Zelter-Chorwettbewerb

Mit dem Carl-Friedrich-Zelter-Chorwettbewerb bietet der Schwäbische Chorverband seinen Mitgliedern ein Forum, sich zu präsentieren, zu messen und im anschließenden Jury-Gespräch die eigene Arbeit weiterzuentwickeln. Die Wettbewerbskonzerte sind offen für Publikum.
Jury A: Matthias Böhringer, Uta Scheirle, René Schuh (Vorsitzender)
Jury B: Marcel Dreiling (Vorsitzender), Matthias Eschbach, Bernhard Schmid

Samstag, 01. Juni 2019, 11:00 Uhr, Rathaus-Innenhof: Schwarm mit Charm
Eine Chorleiterin/ ein Chorleiter motiviert das Publikum zum Singen von Titeln aus dem
Sparkassen-Liederbuch. Der jeweilige Liedtext wird auch über einen Beamer auf eine Leinwand projiziert. Durch Chöre, die für eine gewisse Zeit die „Patenschaft“ übernehmen, wird das Mitsingen einfacher und macht mehr Spaß macht.

Samstag, 01. Juni 2019, 16:00 Uhr, Kilianskirche: Dona nobis pacem – ein Requiem- für Solisten, Kinderchor, gemischten Chor, Orchester und Orgel op. 44
von Tilman Heiland
Die Zeit zwischen den ersten Ideen zu dem Werk (2009) und der Uraufführung (2012) war eine „Wende“-Zeit: In der islamischen Welt weckte der „Arabische Frühling“ große Hoffnungen auf eine freiheitlich-demokratische Entwicklung auch in diesem Teil der Welt und damit auch die Hoffnung auf eine allgemein größere Toleranz der Kulturen und Religionen untereinander. Insofern erschien Tilman Heiland damals das Werk, das Frieden, Aussöhnung und Verständigung zum Thema hat, besonders aktuell.

„Dona nobis pacem“ trägt nicht zufällig den Untertitel „ein Requiem“: Die Satzfolge dieses Werkes folgt der klassischen Einteilung der musikalischen Form des Requiems. Der interkulturelle und interreligiöse Ansatz des Werkes spiegelt sich darin wieder, dass viele der ausgewählten Texte in der Originalsprache gesungen werden und dadurch auch musikalisch unterschiedliche Ebenen berühren, weil jede Sprache eine ihr eigene Musikalität besitzt.

Das Werk ist mit vier Gesangssolisten, gemischtem Chor, Kinderchor, Sinfonieorchester und Orgel besetzt. Wie bei Brittens „War Requiem“ wird der Kinderchor räumlich getrennt vom Rest des Ensembles bei der Orgel postiert – sozusagen „Gesang aus einer anderen Sphäre“. Sie treten jedoch immer wieder in direkten musikalischen Kontakt mit dem Rest des Ensembles.

Für die Heilbronner Aufführung kommt zur Besetzung der Uraufführung der Chor des Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn hinzu.

Sopran: Maria Palaska
Alt: Gabriele Lesch
Tenor: Christian Wilms
Bass: Kai Preußker
Junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen
Chor des Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
Leitung: Steffen Utech
Philharmonischer Chor Ludwigsburg
Leitung: Ulrich Egerer
Philharmonischer Chor Fellbach
Leitung: Tilman Heiland

Samstag, 01. Juni 2019, 17:30 Uhr, Heinrich-Fries-Haus: Chorkomponisten aus Württemberg, Präsentation des Buch & CD-Projekts

In den vergangenen Jahrhunderten haben Komponisten an allen Orten in Württemberg Musik geschaffen. Vieles davon ist heute vergessen oder sehr selten gespielt. In einem Recherche- und Literatur-Projekt haben der Schwäbische Chorverband, die Gesellschaft für Musikgeschichte Baden-Württemberg und der Helbling Verlag ein Buch geschaffen, das in gut lesbaren Texten das Leben und Wirken der Komponisten an ihrem jeweiligen Ort darstellt. Ergänzend dazu erscheint eine CD mit einigen der Werke. Das Buch und die CD werden im Rahmen des Chorfestes erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und Stücke live zu hören sein.
Ausführende:
Vokalensemble Verum Audium,
Leitung: Benjamin Hartmann
cantus imperitus,
Leitung: Nikolai Ott
Partner und Förderer: Schwäbischer Chorverband, Gesellschaft für Musikgeschichte Baden-Württemberg, Helbling Verlag, Jeanne d'Art Stiftung

Samstag, 01. Juni 2019, 19:00 Uhr, Sparkassenbühne: Shosholoza

Die SWR Big Band kommt mit dem Programm „Shosholoza“ zum Chorfest. Bereits 2010 arbeitete die Big Band mit dem mehrfach international ausgezeichneten Pianisten, Produzenten und Komponisten Themba Mkhize zusammen. Die Idee: Chor und Big Band zusammenzubringen, dazu Trommler und andere Musiker um moderne Musik aus Südafrika auf der Bühne zu zeigen.
Auf dem Chorfest kommt zu dieser Mischung nun noch ein 40-köpfiger Projektchor aus Sängerinnen und Sängern aus Baden-Württemberg hinzu.
Ausführende:
Projektchor des Schwäbischen Chorverbandes (Ltg. Holger Frank Heimsch)
SWR Big Band
Themba Mkhize & guests
Gesamtleitung: Magnus Lindgren

Samstag, 01. Juni 2019, 21:30 Uhr, Neckarbühne: 20th Century Celebration

In einem eigens für das Chorfest initiierten Projekt geht der Chorverband mit den Zuhörern auf eine musikalische Zeitreise durch das 20. Jahrhundert. Für jede Dekade gibt es ein Medley, angefangen bei den 1900er bis zu den 1990ern. Neben dem 65-köpfigen Projektchor aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen wirkt die Bigband der Hochschule für Musik Karlsruhe an dieser bunten Musikshow mit, in der ein Ohrwurm den nächsten jagt.
Ausführende:
Projektchor: Century Sound Project
Bigband der Hochschule für Musik Karlsruhe (Ltg. Peter Lehel)
N.N., Choreographie
N.N., Solisten
Gesamtleitung: Andreas Schulz

Sonntag, 02. Juni 2019, 16:00 Uhr, Sparkassenbühne: Abschlusskonzert „Klangflüge“

Die Zuhörerinnen und Zuhörer werden auf eine emotionale Reise rund um die Frage „Was macht Musik mit einem Menschen?“ eingeladen. Die variantenreichen Ensembles öffnen mit ihren Chorbeiträgen jeweils ein „Emotionsfenster“. Als Moderator konnte der Jazzpianist und Showmaster Götz Alsmann gewonnen werden.
Ausführende:
Moderation: Götz Alsmann
Regie: Daniela Pöllmann, Peter Gorges
Chöre/Ensembles: Christophorus Kantorei Altensteig, Unduzo, Calvvoci, Jugendchor des Badischen Chorverbandes (angefragt)


Helfersuche:
Ein so großes Festival wie das Chorfest wird nur durch die tatkräftige Mithilfe vieler möglich. Daher sucht der Schwäbische Chorverband aktuell noch Helferinnen und Helfer, die bei Veranstaltungen den Einlass übernehmen, am Infostand den Gästen mit Rat und Tat zur Seite stehen oder die Betreuung einer Bühne übernehmen.
Die Helferinnen und Helfer erhalten einen Einblick in eine Musik-Großveranstaltung. Für ihr Engagement erhalten sie freien Eintritt zum Chorfest und eine Vergütung von 20 Euro pro Tag.
https://www.chorfest-heilbronn.de/organisatorisches/helfer/

Weitere Informationen zum Chorfest 2019 unter: www.chorfest-heilbronn.de

Der Schwäbische Chorverband e.V. ist Dachverband für rund 65.000 Sängerinnen und Sänger in 2.800 Chören auf dem Gebiet des ehemaligen Württemberg. Er ist der zweitgrößte Amateurchorverband in Deutschland. Er sieht sich als Fachverband für die Themen Singen und Stimme, Chorpraxis und Vereinsführung. Zugleich ist er Servicepartner und Interessensvertreter für seine Mitglieder. Er bietet Fortbildungen für Sängerinnen und Sänger, Chorleiterinnen und Chorleiter, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer sowie Führungskräfte in Vereinen an. Für das Land Baden-Württemberg ist er Bindeglied zu den Vereinen und vermittelt Landeszuschüsse.

Notdienst Apotheken in unserer Region

von   18.04.19,   8.30 Uhr
bis     19.04.19,   8.30 Uhr

  • Eppingen
  • Heilbronn-Böckingen
  • Neckarsulm (Amorbach)
  • Nordheim

von   19.04.19,   8.30 Uhr
bis     20.04.19,   8.30 Uhr

  • Eberstadt
  • Heilbronn
  • Langenbrettach
  • Lauffen am Neckar
  • Massenbachhausen
  • Oberstenfeld
  • Oedheim

Werbepartner

Mittagsmahl 
16.4. bis 20.4.2019

Dienstag:

Schwetzinger Spargelspitzen mit Hähnchenbrust und Pellkartoffeln 
9,30 €

Mittwoch:

Rinderleberscheiben "Berliner Art" an Zwiebelsoße und Püree
9,30 €

Donnerstag:
Hausgemachte Maultaschen "geschmälzt" mit Kartoffelsalat
9,30 €

Freitag:
Karfreitag geschlossen

Samstag:

geschlossen

Änderungen vorbehalten

Weitere Infos...