Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 20 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

"Krankheiten könnten ausgerottet sein"

Ab Montag, 23. April, findet die Europäische Impfwoche (EIW) unter dem Motto „Vorbeugen. Schützen. Impfen“ statt. Zu diesem Anlass rät das Städtische Gesundheitsamt dazu, auf ausreichenden Impfschutz zu achten und bei jedem Arztbesuch den Impfpass mitzunehmen. Impfungen bieten präventiv Schutz vor gefährlichen Krankheiten.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

30 Jahre mit einem Spenderherz: „Ich habe Freude am Leben“

Matthias Pieper bekam am 16. April 1988 ein neues Herz, 2009 folgte eine Nierentransplantation.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Der digitale Doktor 

Das deutsche Gesundheitswesen steht vor der digitalen Revolution: Patienten sollen künftig auch ausschließlich über elektronische Kommunikationsmedien wie Skype behandelt werden dürfen. Dafür will die oberste Standesvertretung der Ärzte laut SPIEGEL-Informationen sorgen. Reine Onlinesprechstunden, bei denen sich Arzt und Patient nie begegnen, sollen danach möglich sein.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Käse und Wein beim 5. Heilbronner Abendmarkt

Eine wahrhaft klassische kulinarische Kombination erwartet die Besucher am Donnerstag, 14. Juni, beim 5. Heilbronner Abendmarkt: Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Werner Bader verlässt Weinbauverband

Werner Bader, seit sechs Jahren Geschäftsführer des Weinbauverbandes Württemberg, wird Medienberichten zufolge ab Oktober 2018 der neue Geschäftsführer der Remstal-Route.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

ALLE NEWS

Polizeireport vom 9. März 2018

Lauffen: Brandanschlag auf Moscheegebäude

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter verübten in den frühen Morgenstunden des Freitags in Lauffen am Neckar einen Brandanschlag auf Räumlichkeiten der Islamischen Gemeinschaft, welche als Gemeinschafts- und Fortbildungsräume, aber auch als Wohnräume des Imam genutzt werden, welcher sich zur Tatzeit in dem Gebäude aufhielt. Der Brandanschlag wurde mittels sogenannter Molotowcocktails verübt. Im Gebäudeinneren kam es zu erheblichen Verrußungen, das beginnende Feuer konnte gelöscht werden. Der entstandene Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Verdachts des versuchten Mordes und der schwerer Brandstiftung eingeleitet. Bei der Kriminalpolizei Heilbronn wurde eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, welche in alle Richtungen ermittelt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 / 104-4444 in Verbindung zu setzen.

Gundelsheim: Bäume auf Kinderspielplatz mit Handbeil gespalten

Mit einem Handbeil waren Unbekannte im Zeitraum von Mittwoch, 28. Februar, bis Mittwoch, 7. März, zweimal auf einem Kinderspielplatz im Allmendweg in Gundelsheim unterwegs und haben großen Sachschaden verursacht. So spalteten sie die Stämme von zwei Bäumen derart, dass sie gefällt werden mussten. Auch Holzspielgeräte und eine Holzbank fielen den Personen zum Opfer. Die Unbekannten entzündeten außerdem ein Feuer auf einer Stützmauer. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Da die Unbekannten zweimal unerkannt flüchteten, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise geben können. Wer den Vorfall beobachtet hat, oder das Handbeil (Siehe Foto) zuordnen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06269/41041 beim Polizeiposten Gundelsheim zu melden.

Heilbronn: Streitende Männer von Polizei getrennt

Zwischen vier jungen Männern kam es am Donnerstag, gegen 17 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Bereich der Heilbronner Innenstadt. Einsatzkräfte der Polizei trennten die Personen. Währenddessen zeigte sich ein 18-Jähriger sehr aggressiv gegenüber einem Polizeibeamten, weshalb er mit Gewalt zu Boden gebracht wurde. Als der 18-Jährige versuchte, sich mit einem Schlag gegen den 26-jährigen Polizisten aus einem Festhaltegriff zu befreien, musste der Beamte Pfefferspray einsetzen. Daraufhin versorgte eine Rettungswagenbesatzung den 18-Jährigen. Bisher ist der Grund für die Streitigkeiten zwischen den vier Männern unklar.

Bad Rappenau: 7.500 Euro Sachschaden nach Kollision

Ein Kleinbus und ein BMW sind am Donnerstag in der Heinsheimer Straße in Bad Rappenau zusammengestoßen. Eine 29-Jährige fuhr gegen 8 Uhr von der Goethestraße nach links in die Heinsheimer Straße ein. Dabei kam es zu einer Kollision mit dem Kleinbus einer 32-Jährigen, die auf der Heinsheimer Straße in Richtung Zimmerhof unterwegs war. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro.

Neckarsulm: Dieseltank aufgerissen, Feuerwehreinsatz

Zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz kam es am Donnerstag in Neckarsulm, nachdem ein Lkw die Eckkante eines abgestellten Aufliegers streifte. Der 41-Jährige war gegen 11.30 Uhr mit einer Zugmaschine auf ein Grundstück in der Neckargartacher Straße eingefahren. Dabei berührte sein Fahrzeug einen Auflieger. Infolge riss ein Dieselbehälter auf und der Kraftstoff lief großflächig aus. Die Polizei sowie die Freiwillige Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und rund 16 Leuten kamen vor Ort. Während des Einsatzes musste die Neckargartacher Straße einseitig gesperrt werden.

Oedheim: Chaos auf Gartengrundstück angerichtet

Auf einem Gartengrundstück in Oedheim haben Unbekannte ein Chaos angerichtet und eine Wildüberwachungskamera entwendet. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Samstag, 3. März, bis Montag, 5. März, im Gewann "Untere Seewiese". Die Unbekannten betraten das Grundstück, zerstörten sämtliche Beleuchtungsvorrichtungen, Kameraattrappen, Eingangstüren und Fensterscheiben. Außer einer Wildkamera im Wert von 250 Euro entwendeten die Eindringlinge offenbar nichts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Da die Unbekannten unerkannt flüchteten, sucht die Polizei nun nach Personen, die Hinweise geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07136/9803-0 beim Polizeiposten Bad Friedrichshall zu melden.

Neckarsulm: Wer hatte Grün?

Da nach einer Kollision auf der Hohenloher Straße in Neckarsulm beide Unfallbeteiligten behaupten, bei "Grün" eine Kreuzung überquert zu haben, sucht die Polizei nun Zeugen. Ein 27-Jähriger war am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, mit seinem Audi A4 aus Richtung "Am Wildacker" kommend auf der Carmauxstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Hohenloher Straße wollte der Betroffene geradeaus über die Kreuzung weiter in Richtung Binswanger Straße fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Audi Q3 einer 30-Jährigen, die auf der Hohenloher Straße in Richtung Heilbronner Straße fuhr. Angeblich hatten beide Beteiligten die Kreuzung bei Grünlicht passiert. Um den Vorfall zu klären, bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07132/9371-0 mit Hinweisen beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Neuenstadt am Kocher: Ausgeparkt, Pkw beschädigt und geflüchtet

Rückwärts ausgeparkt und dabei einen Pkw beschädigt hat ein Unbekannter am Donnerstag, gegen 16 Uhr, auf einem Kundenparkplatz an der Gymnasiumstraße in Neuenstadt am Kocher. Daraufhin verließ der Unbekannte die Unfallstelle, ohne die Polizei zu verständigen. Aufgrund dessen sucht die Polizei nun den unbekannten Fahrer des schwarzen VW Passat oder Golf Kombi mit Heilbronner Kennzeichen. Laut eines Zeugen bog der Unbekannte nach rechts auf die Öhringer Straße ab. Personen, die weitere Hinweise zu der Unfallflucht geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07132/9371-0 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Abstatt: Unliebsamer Zaungast

Einfach davongefahren ist ein Unbekannter nach einem Unfall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Der gesuchte Verkehrsteilnehmer hatte offenbar mit einem Lkw die Fabrikstraße in Abstatt befahren und dann vermutlich beim Rückwärtsfahren einen Zaun beschädigt. Statt die Polizei zu verständigen, suchte der Unbekannte das Weite. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter der Telefonnummer 07134/992-0 entgegen.

Heilbronn: Erneut Radfahrerin an der Neckarsulmer Straße schwer verletzt

Beim Zusammenstoß mit einem Pkw ist am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, eine 33-jährige Radfahrerin in Heilbronn schwer verletzt worden. Die Frau war mit dem Fahrrad auf dem linksseitig angelegten Radweg der Neckarsulmer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Die Radwegnutzung ist an der Stelle in beide Richtungen erlaubt. Als ein 56-Jähriger mit seinem Ford Fiesta über den Zu- und Abfahrtsbereich eines Discounter-Parkplatzes nach rechts in die Neckarsulmer Straße einbog, übersah er offenbar die Radfahrerin. Beim Zusammenstoß wurde die Frau erst gegen die Windschutzscheibe und dann auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei verletzte sich die 33-Jährige schwer am Kopf und an einem Bein. An der Ausfahrt kam es im vergangenen Jahr bereits zu mehreren Unfällen, bei denen Radfahrende verletzt und auch schwer verletzt wurden.

Obersulm: Schüsse aus Wohnung, Spezialeinsatzkommando vor Ort

Drei Schüsse sind offenbar am Donnerstagabend in Obersulm gefallen. Infolge kam es zu einem Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei Baden-Württemberg, bei dem ein 27-Jähriger vorläufig festgenommen wurde. Zuvor hatte eine Frau die Polizei verständigt. Auf der Hangstraße in Obersulm hatte der 27-Jährige sie nach einem Medikament gefragt. Die Frau lief nach Hause und holte ihren Ehemann. Beide gingen zurück zu dem 27-Jährigen, der vermeintlich unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand. Die Eheleute begleiteten den Mann zu seiner Wohnadresse, wo er ihnen plötzlich drohte, da er keine Medikamente bekommen hatte, und dabei eine Waffe erwähnte. Daraufhin ging er in seine Wohnung und es ertönten drei Schüsse. Infolge kam es zu einem Einsatz von Spezialkräften. Der 27-Jährige stellte sich dann freiwillig den Spezialkräften. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

 

 

Werbepartner