Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 35 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Ein Schlaganfall kommt oft nicht alleine

Wer bereits einen Hirninfarkt erlitten hat, besitzt gegenüber Gleichaltrigen ohne Vorbelastung ein zehnfach höheres Risiko, erneut daran zu erkranken.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Ab sofort können sich Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen in Baden-Württemberg online von einem Tele-Arzt beraten lassen.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

 

Heilbronn in der Flasche

1.500 Flaschen Heilbronn – Nur die besten Trauben aus Heilbronner Lagen kommen in die beiden Bürgerweinfässer. Mit dem Verkauf der edlen Rotweincuvée wird der Erhalt und Ausbau des Wein Panorama Wegs unterstützt. In der Wein Villa wurde jetzt der neue Jahrgang vorgestellt. 
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

Konstruktiver Dialog mit Ökoweingütern

Die Ökoweingüter wünschen sich eine stärkere Beteiligung beim Heilbronner Weindorf. Wie das realisiert werden kann, war Gegenstand eines konstruktiven Gesprächs zwischen Oberbürgermeister Harry Mergel und Andreas Stutz, Vertreter der Bioweinproduzenten im Rathaus.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...


Gretchen Dutschke kommt am 18. Dezember nach Heilbronn. Weiterlesen...

ALLE NEWS

Berühren lassen – 10 Jahre Tanz! Heilbronn vom 16.-21. Mai 2018

Zum 10. Mal lädt das Theater Heilbronn in diesem Jahr zum internationalen Festival Tanz! Heilbronn ein. Vom 16.-21. Mai 2018 sind in allen drei Spielstätten faszinierende Arbeiten, darunter zwei Uraufführungen, aus den verschiedenen Bereichen des zeitgenössischen Tanzes zu sehen, die Festivalkuratorin Karin Kirchhoff unter das Motto „Berühren lassen“ stellt.

„Den Blick vom Eigenen, Lokalen, Nationalen hinzulenken auf andere Sichtweisen, andere Länder und Kulturen, mit denen wir durch Nachbarschaft, Geschichte und historische Wanderungsbewegungen verbunden sind, das kann und sollte ein internationales Festival leisten. In Zeiten, wo vielerorts „Ego first“ propagiert wird, braucht es gerade das „Sich-Berühren lassen“, die Empathie, den offenen Geist“, sagt Karin Kirchhoff. Wie in jedem Jahr ist das Festival Tanz! Heilbronn deshalb wieder ausgesprochen politisch. Ein Schwerpunkt des Jubiläumsprogramms liegt in der Begegnung zwischen Afrika und Europa.
Aus Anlass des Jubiläums dauert das Festival nicht nur einen Tag länger. Es lädt auch das Publikum zu einer großen Jubiläumsparty ein und bietet ein großes Programm zum Mitmachen: Tanz! Heilbronn.

Festivalprogramm zum Zuschauen

Der Festivalauftakt am 16. Mai um 19.30 Uhr im Großen Haus ist ein furioser Tanztheaterabend zwischen Südafrika und Deutschland: „Out of Joint“ ist eine gemeinsame Arbeit zwischen dem steptext dance projekt (Deutschland) und dem Vuyani Dance Theatre (Südakfrika). Der Bremer Choreograf Helge Letonja und sein Kollege Gregory Maqoma aus Johannesburg arbeiteten jeweils mit den Tänzern der anderen Company. Sie haben ihre künstlerischen Handschriften dann zu einem Stück verwoben und bringen ihre transkulturelle Konfrontation zum Tanzen. „Out of Joint“ thematisiert das gegenwärtige „Aus den Fugen“- Sein unserer gesellschaftlichen Ordnungen.

Auch die zwei Uraufführungen am zweiten Festivaltag, dem 17. Mai 2018 um 19.30 Uhr im Komödienhaus sind Ergebnis des interkontinentalen Dialogs: „Die Choreonauten – Eine deutsch-afrikanische Tanz-Navigation“ von Nadja Beugré von der Elfenbeinküste, eine der herausragenden Choreografinnen Westafrikas, und Renate Graziadei, eine für ihre Körperpoesie bekannte Choreografin aus Berlin. Die Zusammenarbeit ist Teil des Austauschprogramms „The Choreonauts“ mit Choreografinnen und Choreografen aus Deutschland und verschiedenen afrikanischen Ländern. Die Auseinandersetzung nimmt ihren Anfang an der Elfenbeinküste, wo Nadja Beugré auf der Grundlage von Interviews mit Jugendlichen einen kritischen Blick auf den Bildungsnotstand und die Perspektivlosigkeit der Jugend wirft. Man darf gespannt sein, wie Renate Graziadei, die sich als Teil des Kollektivs laborgras gerne mit anderen Künstlern, Themen und Genres konfrontiert, darauf antwortet. Beide Stücke werden während des Festivals zu Ende geprobt und uraufgeführt.

Zwei Stunden pure Energie bieten die Tänzerinnen und Tänzer der berühmten Kibbutz Contemporary Dance Company mit „Horses in the Sky“ am 18. und 19. Mai 2018 im Großen Haus. Rami Be'er, Choreograf und künstlerischer Leiter der Kibbutz Contemporary Dance Company, gibt keine Inhaltsbeschreibung seines Stückes. Stattdessen lädt er das Publikum ein, eigene Interpretationen zu seinen „Reflexionen über die Welt“ zu finden. Der Titel „Horses in the Sky“ entstammt einem Album der kanadischen Postrock Band Silver Mt. Zion und ist eines der 19 Musikstücke, zu denen dieser Tanzabend entstand.

Mit ihrem ungewöhnlich gelenkigen Körper hat die Tänzerchoreografin Sabine Molenaar ein ganz eigenes Bewegungsvokabular zwischen Akrobatik und zeitgenössischem Tanz entwickelt. In ihrem Solo „Almost alive“, das am 18. Mai um 21.30 Uhr in der BOXX zu sehen ist, erforscht sie, was passieren würde, zöge man sich vom Getümmel des Alltags zurück in eine zeit- und grenzenlose innere Welt. Tanz, Bühnenbild, Videomapping, Animatronik, Licht und die eigens komponierte Musik kreieren einen magischen Raum, in dem die Grenzen zwischen Traum und Realität verschwimmen.

Die Grande Dame des Afrikanischen Tanzes, Germaine Acogny, ist zum zweiten Mal Gast bei Tanz! Heilbronn und präsentiert am 20. Mai 2018 um 19.30 Uhr im Komödienhaus unter dem Titel „Somewhere at the Beginning“ eine Reise durch die eigene Familiengeschichte in einem bildgewaltigen Monolog aus Text, Bewegung und Videokunst. Der deutsch-französische Regisseur Mikaël Serre verbindet die persönlichen Texte - die mythischen Erzählungen der Großmutter und die Memoiren des Vaters - mit dem antiken Drama der Medea und schlägt am Ende einen Bogen in die Politik der Jetztzeit, der sich in den intensiven Videobildern von Sébastien Dupoueys widerspiegelt.

Das außergewöhnliche Tanzpoem „The way you look (at me) tonight“ von Claire Cunningham und Jess Curtis beschließt den Vorstellungsreigen beim zehnten Festival Tanz Heilbronn am 21. Mai um 19.30 Uhr im Großen Haus. Die Schottin Claire Cunningham bezeichnet sich selbstbewusst als »disabled artist« (Künstlerin mit Behinderung) und hat aus der virtuosen Nutzung ihrer Krücken eine eigene Bewegungssprache entwickelt. Zusammen mit dem amerikanischen Tänzerchoreografen Jess Curtis und begleitet durch den Wahrnehmungsphilosophen Alva Noë bearbeiten sie tanzend, singend und redend Fragen der Wahrnehmung: Wie sehen wir einander an? Wie erlauben wir uns gesehen zu werden? Das Publikum kann wählen zwischen einer Beobachterposition und Nähe zu den Darstellern.

Keine Zeit mehr für Berührung? fragt eine Diskussion, bei der es um die Qualität von achtsamer Berührung im Kontext der durchrationalisierten Alten- und Krankenpflege geht. Am 21. Mai um 15 Uhr in der BOXX diskutieren Jürgen Maczollek (Leiter der Pflegeeinrichtungen der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung) und die Professorin für Pflegewissenschaft Christel Bienstein (Universität Witten/Herdecke) mit Claudia Feest (Atem- und Körpertherapeutin, ehem. Tänzerchoreografin, Berlin) und Thea Rytz (Körperwahrnehmungstherapeutin, Bern).
Claudia Feest und Thea Rytz geben im Vorfeld einen mehrtägigen Workshop mit dem Titel „berühren – berührt werden – berührt sein“ speziell für Menschen, die beruflich oder familiär in der (Alten)Pflege tätig sind.

Jubiläums-Festivalprogramm zum Mitmachen
19. Mai 15 – 18 Uhr und 20. Mai 12 – 18 Uhr, Theatervorplatz
Mai - n Tanz
Zum zehnjährigen Festival-Jubiläum wird für Hunderte von Heilbronner Tänzerinnen und Tänzer vor dem Theater eine große Bühne aufgebaut. Die große Vielfalt von Tanz in der Stadt soll mit all denen gefeiert werden, die nicht nur zum Festival sondern das ganze Jahr über tanzen. Viele Tanzschulen aus Heilbronn und Umgebung sorgen für ein buntes Programm zum Zuschauen und Mitmachen

19. Mai 2018, ab 21 Uhr, BOXX
Party mit Tanzkaraoke für alle
Am Samstagabend gibt es eine große Tanzparty für alle. Nach der Vorstellung der Kibbutz Contemporary Dance Company wird die Zwischenwand zur BOXX geöffnet für viel Platz zum Austoben tänzerischer Energien. Der Einstieg geht ganz leicht mit dem Tanzkaraoke von der Cie. Willi Dorner. Im Anschluss legt DJ Kaiser bis in die Nacht hinein auf. Eintritt frei.

Workshops
Workshop „Dialogue du corps“
Mit Kossi Sebastien Aholou-Wokawui
Kossi Aholou-Wokawui gastiert als Tänzer der Kompanie Steptext in „Out of Joint“ in Heilbronn. Er leitet diesen Afro-African Dance-Workshop, der auch ohne tänzerische Vorkenntnisse besucht werden kann.

Workshop „berühren – berührt werden – berührt sein“
Achtsame Körperwahrnehmung im Bereich der Pflege
Mit Claudia Feest (Berlin) und Thea Rytz (Bern)
Dieser Workshop ist ein Angebot für Menschen, die beruflich oder familiär in der (Alten)Pflege tätig sind und sich mit der Qualität von Wahrnehmen und Berühren beschäftigen möchten.

Workshop Contact Improvisation: Präziser Kontakt
Mit Jess Curtis
Dieser Workshop vermittelt die Grundlagen der Contact Improvisation. Er ist für Menschen geeignet, die zum ersten Mal Contact tanzen, aber auch für Erfahrenere, denen eine Auswahl von Ideen und Übungen angeboten wird, um ihre Fähigkeiten und Aktionsmöglichkeiten im Tanz zu erweitern.

Der Vorverkauf beginnt am 15. Februar 2018
Neu: Die Festivalcard
Die Card kostet 40 EUR / 24 EUR erm. und man erhält damit Karten zum ermäßigten Preis (mit 50% Rabatt) für alle Veranstaltungen (in Kat I und II) im Rahmen von Tanz! Heilbronn, ausgenommen sind die Workshops.

Das Festival-Package
Sie wählen aus allen Festivalveranstaltungen* vier aus und erhalten diese zum Abopreis

(*ausgenommen sind Workshops)

Ausführliche Informationen in der Broschüre: 10 Jahre Tanz! Heilbronn
und unter www.theater-heilbronn.de

Werbepartner

Mittagsmahl
vom 11.12. - 15.12.2018

Dienstag:
Knusperschnitzel aus der Pfanne mit bunten Salaten umlegt
8,50 €

Mittwoch:

Gemüseeintopf "satt" mit Tafelspitz
8,50 €

Donnerstag:
Sahnegeschnetzeltes mit Spätzle und Salaten
8,50 €

Freitag:
Gebratene Lachsschnitte auf cremigem Risotto
8,50 €

Samstag:

Tageskarte

Änderungen vorbehalten

Weitere Infos...