Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 31 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

 

"Großes Gold" für Trollinger aus Brackenheim

Zum zweiten Mal wurde im Rahmen der Landesprämierung eine Sonderausschreibung für Steillagenweine durchgeführt. Den besten Wein des Wettbewerbs stellten die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim), deren 2016er Trollinger Qualitätswein trocken aus der Einzellage Kirchheimer Kirchberg die volle Punktzahl und damit die höchste Auszeichnung „Großes Gold“ erhielt.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

280 neue Arbeitsplätze schafft Möbel Rieger mit seinem 65 Millionen Euro teuren Neubau an der Heilbronner Neckartalstraße neben Pflanzen-Kölle. Jetzt wurde Richtfest gefeiert, im Frühjahr soll eröffnet werden. Weiterlesen...

ALLE NEWS

Polizeireport vom 24. Januar 2018

Ilsfeld: Massive Verkehrsstörungen nach schwerem Unfall auf der Autobahn

Zu einem schweren Lkw-Unfall kam es am Mittwoch, gegen 13 Uhr, auf der A 81, Würzburg Richtung Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Ilsfeld und Mundelsheim. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es rund 600 Meter vor der Tank- und Rastanlage Wunnenstein-West zu einem Stau gekommen. Der Fahrer eines VW Caddys erkannte diesen rechtzeitig und hielt auf dem rechten Fahrstreifen an. Ein dahinter fahrender Lenker eines Autotransporters erfasste die Situation auch noch rechtzeitig und bremste. Von einem dahinter ebenfalls in Richtung Stuttgart fahrenden MAN-Fahrer wurde die Verkehrsbehinderung jedoch zu spät erkannt. Der Laster prallte mitsamt Anhänger derart heftig auf den Mercedes-Benz-Autotransporter, so dass dieser auf den VW Caddy geschoben wurden. Es kam aber noch schlimmer, denn der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzuges erkannte die Unfallstelle ebenfalls nicht oder viel zu spät. Wohl fast ungebremst fuhr der Sattelzug in die zu diesem Zeitpunkt bereits aus drei Fahrzeugen bestehende Unfallstelle. Der Aufprall muss dabei so heftig gewesen sein, dass der MAN-Lastwagen und dessen Anhänger umstürzte und die Führerkabine des auffahrenden Sattelzugs vom Chassis gerissen wurde. Der Sattelzuganhänger blieb indes auf dem rechten Fahrstreifen stehen und wurde dadurch zum Verhängnis einer BMW-Fahrerin. Diese erkannte die Situation offenbar auch zu spät und fuhr so schnell auf den Anhänger, dass die gesamte Motorhaube unter dem Heck des Aufliegers verschwand. Glücklicherweise sind bei dem Unfall nach momentanem Stand keine lebensgefährlich Verletzten zu beklagen. Der Fahrer des Sattelzuges, bei dem das Führerhaus abgerissen wurde, wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ebenfalls schwere Verletzungen zogen sich die Fahrerin des BMWs und der Lenker des MAN-Lastwagens zu. Leichte Verletzungen erlitten die Fahrer des VW Caddys und des Autotransporters. Bei dem Unfall waren zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Straßenmeisterei und Abschleppunternehmen eingesetzt. Die Autobahn in Richtung Stuttgart musste mehr als fünf Stunden komplett gesperrt werden, was zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen auf den umliegenden Autobahnen aber auch den Straßen im direkten Umfeld der Unfallstelle führte. Der entstandene Sachschaden dürfte ersten Schätzungen zufolge mehr als 300.000 Euro betragen.

WüstenrozNeulautern: 30-Jährige bei Unfall schwer verletzt, Einsatz des Rettungshubschraubers

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 1090 zwischen Neulautern und Wüstenrot am Mittwoch, gegen 9.40 Uhr, prallte eine 30-Jährige mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum und wurde dabei schwer verletzt. Die Frau war aus Fahrtrichtung Wüstenrot in Richtung Neulautern unterwegs und kam aus unbekannter Ursache mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug touchierte einen Leitpfosten und steuerte vermutlich durch Gegenlenken auf den gegenüberliegenden Grünstreifen. Der Pkw prallte dann frontal gegen einen Baum. Durch den Zusammenstoß wurde die 30-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Bergung der Frau durch die Feuerwehr brachte ein Rettungshubschrauber die schwer verletzte 30-Jährige in ein Krankenhaus. Vor Ort waren auch Polizeieinsatzkräfte und ein Rettungswagen.

Heilbronn: Pkw gefährdet Linienbus und flüchtet

Nachdem ein dreister Unbekannter am Dienstagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, mit seinem Fahrmanöver einen Stadtbus mit Fahrgästen auf der Wilhelmstraße in Heilbronn gefährdet hat, sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Der Unbekannte war mit seinem Pkw, vermutlich ein schwarzer Audi neueren Modells, auf der mittleren Fahrspur der Wilhelmstraße in Richtung Südstraße unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Luisenstraße wechselte er nach rechts auf den für Busse vorbehaltenen Sonderfahrstreifen. Der Fahrer eines Linienbusses musste daraufhin stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu verhindern. Dabei streifte der Bus gezwungenermaßen einen auf dem Parkstreifen stehenden Pkw. Der ursprüngliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten auf der "Busspur" fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An der Kreuzung Südstraße / Wilhelmstraße bog er nach rechts auf die Südstraße ein. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder nähere Angaben zum unfallflüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 1042500, in Verbindung zu setzen.

 

Werbepartner