Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 31 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

 

"Großes Gold" für Trollinger aus Brackenheim

Zum zweiten Mal wurde im Rahmen der Landesprämierung eine Sonderausschreibung für Steillagenweine durchgeführt. Den besten Wein des Wettbewerbs stellten die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim), deren 2016er Trollinger Qualitätswein trocken aus der Einzellage Kirchheimer Kirchberg die volle Punktzahl und damit die höchste Auszeichnung „Großes Gold“ erhielt.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

280 neue Arbeitsplätze schafft Möbel Rieger mit seinem 65 Millionen Euro teuren Neubau an der Heilbronner Neckartalstraße neben Pflanzen-Kölle. Jetzt wurde Richtfest gefeiert, im Frühjahr soll eröffnet werden. Weiterlesen...

ALLE NEWS

Polizeireport vom 19. Januar 2018

Heilbronn: Zu tief ins Glas geschaut

Über 1,3 Promille ergab ein Alkoholvortest, den Beamte des Polizeireviers Heilbronn am Freitag, kurz nach Mitternacht, bei einem Renault-Lenker in der Badstraße in Heilbronn durchgeführt haben. Der 51-Jährige war zuvor von der Straße Viehweide aus kommend über die Erwin-Fuchs-Brücke gefahren und wurde anschließend von den Beamten einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnte die Alkoholisierung festgestellt werden. Der Mann musste die Polizisten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten und sein Fahrzeug stehen lassen. Seinen Führerschein musste der Autofahrer abgeben. Auf ihn warten nun eine Strafanzeige und ein längeres Fahrverbot.

Heilbronn: Missverständnis führt zu Unfall mit hohem Sachschaden

Vermutlich weil ein 45-jähriger Fahrer eines Mercedes-Benz ein Fahrmanöver eines Busfahrers falsch eingeschätzt hat, kam es am Donnerstag, gegen 8.30 Uhr, zu einem teuren Unfall an der Einmündung Maihaldenstraße / Bundesstraße 39 in Heilbronn-Böckingen. Der 52-jährige Busfahrer fuhr vor dem Autofahrer. Beide wollten, nachdem die Ampel von Rot auf Grün gesprungen war, nach rechts in Richtung Heilbronn abbiegen. Als der Lenker des Omnibusses, um nach rechts abzubiegen, etwas nach links ausholte, ging der Autofahrer wohl davon aus, vorbei gelassen zu werden, und fuhr rechts an dem Bus vorbei. Zum Zusammenstoß kam es dann, als der Bus ebenfalls nach rechts fuhr. Durch den seitlichen Streifvorgang entstand Schaden von über 10.000 Euro an den beiden Fahrzeugen.

Heilbronn: 16-Jähriger verursacht bei Spritztour Autounfall

Einen unbeobachteten Moment nutzte ein 16-Jähriger am Donnerstagabend, um den Autoschlüssel der Mutter seines Kumpels an sich zu nehmen. Ohne dass dann die Fahrzeugbesitzerin und deren Sohn, bei dem der Jugendliche zuvor zu Besuch war, etwas davon mitbekamen, drehte der Jugendliche in der Zeit von 17 Uhr bis 18 Uhr wohl einige Runden in der Heilbronner Innenstadt. Die Besitzerin des Mercedes bemerkte nicht nur, dass ihr Fahrzeug verbotenerweise in Benutzung war, sondern auch, dass der Kombi nach der Spritztour leicht beschädigt war. Offenbar war es bei der Fahrt zu einem kleinen Unfall gekommen. Der 16-Jährige muss sich nun wegen mehreren Vergehen verantworten. Auf ihn warten Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, der unerlaubten Benutzung des Autos und möglicherweise der Verursachung eines Unfalls mit anschließender Unfallflucht.

Heilbronn: Mit mehr als drei Promille am Steuer

Über einen in Schlangenlinien fahrenden BMW wurden Beamte des Polizeireviers Heilbronn am Donnerstagabend informiert. Das Auto war bereits gegen 19 Uhr auf der Autobahn zwischen Sinsheim und Heilbronn einem Verkehrsteilnehmer aufgefallen. Der BMW-Lenker hielt dort sogar kurz an, fuhr dann aber weiter. Nach einer Fahndung in Heilbronn fiel das Auto letztendlich am Bismarkplatz in Heilbronn stehend auf. Der 47-jährige Fahrer befand sich noch immer in seinem Fahrzeug und musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten, da er einen stark alkoholisierten Eindruck machte. Zwischenzeitlich hatte ein Alkoholvortest einen Wert von mehr als drei Promille ergeben, weshalb der Mann seinen Führerschein abgeben musste und nun mirt einem Fahrerlaubnisentzug rechnen muss und einer Anzeige entgegensieht. Heilbronn: Alkoholisiert unterwegs

Mit einem Porsche befuhr ein 36-jähriger Mann am Donnertagabend, gegen 23 Uhr, den Europaplatz in Heilbronn. Nachdem er zunächst durch eine geschlossene Schranke gefahren und dann ins Schleudern geraten war, wurde er von Zeugen angehalten. Diese riefen dann die Polizei. Die Beamten konnten feststellen, dass der Mann alkoholisiert war. Aufgrund des Vortestergebnisses von mehr als 1,2 Promille musste der Sportwagenlenker mit zur Entnahme einer Blutprobe kommen und bei den Polizisten seinen Führerschein abgeben. Auf den Mann kommen nun ein Fahrverbot und eine Strafanzeige zu. Ob an der Schranke ein Schaden entstanden ist, ist derzeit nicht bekannt.

Heilbronn: Cabrio-Dach zerschnitten

Hohen Sachschaden forderte die Tat eines Unbekannten am Donnerstag zwischen 9 Uhr und 18 Uhr in der Dammstraße in Heilbronn. Die Besitzerin eines Audi Cabrios hatte ihren Sportwagen dort abgestellt und musste bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug feststellen, dass das Verdeck zerschnitten war. Es entstand Sachschaden von mehr als 4.000 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 1042500, zu melden.

Heilbronn: Reifen platt gestochen

Alle vier Reifen eines in der Koepffstraße in Heilbronn geparkten Autos stach eine bislang unbekannte Person im Zeitraum zwischen Dienstag und Donnerstagmorgen platt. Die Einstichstellen befanden sich an den Flanken der Reifen, so dass ausgeschlossen werden kann, dass die Schäden während des Fahrens entstanden sind. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07131 1042500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Schwaigern: Rauschgift bei Beifahrer aufgefunden

Der Geruch von Cannabis, welcher bei einer Kontrolle am Donnerstagabend in Massenbach aus einem Fahrzeug drang, war der Grund für eine eingehendere Überprüfung der Insassen. Beim 26-jährigen Beifahrer des Fahrzeuges, welches im Bereich Sportplatz unterwegs war, konnten die Beamten einige Gramm der Droge Canabis auffinden. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln rechnen.

Lauffen: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall, an dem am Donnerstagmorgen insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 39-jähriger Lastwagenfahrer fuhr in Lauffen auf der Bundesstraße 27 in der Nähe einer Tankstelle auf einen Seat auf, wodurch dessen 22-jährige Fahrerin leicht verletzt und der Kleinwagen auf einen Mazda aufgeschoben wurde. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug ebenfalls nach vorne geschoben, so dass es noch zum Zusammenstoß des Mazda-SUVs mit einem VW Bus kam. Beide Insassinnen sowie der Unfallverursacher blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Eppingen: Frau mit Pfefferspray verletzt

Überhaupt nicht zum Lachen ist das, was mehrere Jugendliche am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, in der Industriestraße in Kirchardt einer Frau angetan haben. Die 39-Jährige war dort zu Fuß unterwegs als ihr in Höhe der dortigen Altkleidercontainer auf der gegenüberliegenden Straßenseite vier bis fünf Jugendliche entgegenkamen. Nachdem die Gruppe vorbei war, traten sie von hinten an die Fußgängerin heran und einer der Jugendlichen sprühte der Frau Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend rannten die Personen laut lachend in Richtung Heilbronner Straße davon. Die Frau konnte nach Hause laufen, wo sie wegen leichter Verletzungen vom Rettungsdienst behandelt werden musste. Die Jugendlichen werden von der Frau als schlank beschrieben. Eine nähere Beschreibung gibt es derzeit nicht und auch eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Angreifern blieb erfolglos. Aus diesem Grund bittet das Polizeirevier Eppingen, Telefon 0726260950, um Hinweise.

Bad Wimpfen: Zeugen nach Unfall gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 16-Jähriger leicht verletzt worden ist, kam es am Donnerstagvormittag, gegen 7 Uhr, in Bad Wimpfen an der Einmündung Rappenauer Straße / Hohenstädter Straße. Zu dem Zusammenstoß war es gekommen nachdem ein Audi-Fahrer in die Hohenstädter Straße abgebogen war und dort zeitgleich der Jugendliche über die Fahrbahn ging. Bei dem Aufprall wurde der Fußgänger leicht verletzt und der Pkw wurde beschädigt. Um den Hergang des Unfalls zu klären sucht das Polizeirevier Neckarsulm Zeugen. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 07132 93710 melden.

Neuenstadt: Rote Ampel missachtet - 5.000 Euro Sachschaden

Einen Unfall mit Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro verursachte eine 18-Jährige am Donnerstag in Neuenstadt. Die Frau war gegen 7.30 Uhr auf der Landstraße in Richtung Öhringen unterwegs und beachtete das Rotlicht einer Ampel in der Nähe der Autobahnauffahrt nicht. Sie fuhr mit ihrem VW Golf in den Einmündungsbereich ein, wo gerade ein entgegenkommender VW Touran-Lenker bei "grün" von der Landesstraße nach links auf die Autobahnzufahrt fahren wollte. Es kam zur Kollision der beiden Autos, wodurch diese beschädigt wurden. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Flein: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern entfernte sich ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von einer Unfallstelle in der Straße Wolfsgraben in Flein. Eine Seat-Fahrerin hatte ihren Wagen dort im Bereich der Hausnummer 8 auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt und bemerkte am nächsten Morgen, dass ihr Auto hinten links stark beschädigt war. Der Unfallverursacher hatte einen Schaden von mehr als 1.500 Euro hinterlassen und war einfach davon gefahren. Das Polizeirevier Weinsberg sucht nun Zeugen des Unfalls, welche sich unter der Telefonnummer 07134 9920 melden sollen.

Talheim: Zu schnell gefahren und zu viel Alkohol getrunken

Zu schnell gefahren und zuvor zu viel Alkohol getrunken hat ein 27-jähriger Audi-Fahrer, der am Freitag, gegen 0.30 Uhr, von Beamten des Polizeireviers Weinsberg kontrolliert worden ist. Die Polizisten führten im Bereich des Industriegebiets Rauher Stich Geschwindigkeitsmessungen auf der B 27 durch. Der junge Mann war 28 km/h zu schnell unterwegs und wurde deshalb angehalten. Bei der Kontrolle konnte dann auch noch festgestellt werden, dass der Mann mit 0,6 Promille Alkohol im Blut mehr als erlaubt getrunken haben muss. Nun muss der Mann nicht nur mit einem Bußgeldbescheid rechnen, sondern auch mit einem weiteren und einem Fahrverbot.

Talheim: Lastwagen stürzte um

Vermutlich weil der Fahrer mit den Reifen in den Grünstreifen geriet, kippte ein Lastwagen mitsamt Anhänger am Donnerstagmorgen, gegen 9.30 Uhr, um. Der 57-Jährige war mit dem Gespann auf der Bundesstraße 27 von Lauffen nach Heilbronn unterwegs. In Höhe von Talheim ereignete sich dann der Unfall, der zur Folge hatte, dass Zugmaschine und Anhänger beschädigt wurden und die Fahrbahn zeitweise gesperrt werden musste. Der Unfallverursacher wurde zunächst vorsorglich mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Glücklicherweise hatte er sich aber nicht verletzt. Am Fahrzeug und an mehreren Verkehrszeichen entstand durch den Vorfall ein Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Weinsberg: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Gegen eine Hausecke an der Einmündung Untere Keltergasse / Dornfeldstraße in Weinsberg fuhr am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr ein bislang unbekannter Lastwagenfahrer. Die Hausbesitzerin stellte kurz vor dem Unfall bei einem Blick aus dem Fenster fest, dass vor ihrem Anwesen ein kleinerer Lkw mit einer dunkelgrünen Kabine und einem hellen Planenaufbau rangierte. Dieses Fahrzeug stieß dann offenbar mit der linken Fahrzeugseite gegen das Gebäude und fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern und bevor die Bewohnerin sich ein Kennzeichen notieren konnte. Das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, sucht deshalb Zeugen des Vorfalls, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Lastwagen geben können.

 

Werbepartner