Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 45 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

  

Testläufe für den Trolli beginnen

Mehr als 6.000 Läufer erwartet Heilbronn am 6. Mai 2018 zum 18. Trollinger Marathon. Auch in diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, die Strecke vorab kennenzulernen: Bei vier Vorbereitungsläufen in Begleitung erfahrener Sportler geht es durch die Stadt, die Landkreisgemeinden und die Weinberge. Weiterlesen auf HN-FIT.NET...

Sportvereine finden...
Sport-Shops finden...
Fitnesscenter finden...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

"Krankheiten könnten ausgerottet sein"

Ab Montag, 23. April, findet die Europäische Impfwoche (EIW) unter dem Motto „Vorbeugen. Schützen. Impfen“ statt. Zu diesem Anlass rät das Städtische Gesundheitsamt dazu, auf ausreichenden Impfschutz zu achten und bei jedem Arztbesuch den Impfpass mitzunehmen. Impfungen bieten präventiv Schutz vor gefährlichen Krankheiten.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

30 Jahre mit einem Spenderherz: „Ich habe Freude am Leben“

Matthias Pieper bekam am 16. April 1988 ein neues Herz, 2009 folgte eine Nierentransplantation.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Der digitale Doktor 

Das deutsche Gesundheitswesen steht vor der digitalen Revolution: Patienten sollen künftig auch ausschließlich über elektronische Kommunikationsmedien wie Skype behandelt werden dürfen. Dafür will die oberste Standesvertretung der Ärzte laut SPIEGEL-Informationen sorgen. Reine Onlinesprechstunden, bei denen sich Arzt und Patient nie begegnen, sollen danach möglich sein.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

 

Weinprobe mit Panoramablick

Der Wein Panorama Weg am Heilbronner Wartberg ist ein riesiges Freiluftmuseum für Weinbau und den Heilbronner Wein. Eine fachkundig begleitete Tour mit Verkostung am Samstag, 5. Mai, stellt den Erlebnispfad vor.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

PUR Sänger Hartmut Engler "Weingenießer des Jahres"

Der Musiker Hartmut Engler, Sänger und Texter der Pop-Gruppe PUR, wird in Lauffen am Neckar als „Weingenießer des Jahres“ ausgezeichnet.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Das neue Regioportal HN-SHOP.NET

Die besten Württemberger Weine exklusiv bei HN-SHOP.NET online einkaufen.
ZUM SHOP...

April, April, macht was er will... Winter-Intermezzo am 19.4.2017 bei Talheim.

ALLE NEWS

Polizeireport vom 15. Dezember 2017

BAB/Bad Rappenau: Auffahrunfall sorgt für kilometerlangen Stau

Ein Auffahrunfall beschäftigt derzeit Beamte der Verkehrspolizei sowie zahlreiche Verkehrsteilnehmer auf der A6. Ein 45-jähriger Sattelzuglenker befuhr gegen 15 Uhr die Autobahn aus Richtung Mannheim kommend in Richtung Nürnberg. Im Baustellenbereich, kurz nach der Anschlusstelle Bad Rappenau, bemerkte er offensichtlich zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm aufgrund eines Staus anhalten mussten. Er fuhr ins Heck eines Kleinlasters und schob diesen auf einen davor stehenden Sattelzug. Dabei verkeilten sich die Fahrzeuge ineinander und blockierten beide Richtungsfahrbahnen. Die LKW-Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Die Bergungsarbeiten dauern voraussichtlich noch mehrere Stunden an. Durch eine bauliche Trennung der Fahrstreifen können Fahrzeuge derzeit auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbeifahren. Der Verkehr staut sich derzeit auf einer Länge von rund zehn Kilometern.

Heilbronn: Zwei Verletzte bei Unfall

Leichte Verletzungen zogen sich die Insassen eines PKW bei einem Unfall am Donnerstagabend in Heilbronn zu. Gegen 22 Uhr bog ein 26-Jähriger mit seinem VW Golf von der Wimpfener Straße nach links in die Wannenäckerstraße ein. Sein Fahrzeug geriet zu weit nach links und stieß mit einem dort fahrenden Nissan zusammen. Der Fahrer und die Beifahrerin im Nissan erlitten durch die Wucht des Aufpralls Verletzungen.

Bad Rappenau: Aufmerksame Zeugin

Einer aufmerksamen Zeugin hat eine 65-Jährige zu verdanken, dass eine Unfallflucht aufgeklärt werden konnte. Die Frau hatte ihren Opel Cascada am Donnerstagnachmittag in der Heinsheimer Straße in Bad Rappenau geparkt. Als sie zu dem Fahrzeug zurückkam war dieses beschädigt. Die Polizei schätzt die Reparaturkosten auf mindestens 1.500 Euro. Eine Zeugin kam auf die 65-Jährige zu und teilte ihr mit, dass der Unfallverursacher mit einem weißen Kleinbus, an dem ein Anhänger angebracht war, gegen den Opel fuhr. Da sie auch das Kennzeichen wusste, war zumindestens das Fahrzeug des Unbekannten rasch ermittelt. Wer am Steuer saß, war zunächst unklar.

Bad Rappenau: Nachbarin und Hund retten Frau

Ihre Hausmitbewohnerin mache die Türe nicht auf und in der Wohnung belle der Hund aufgeregt, meldete eine Anruferin am Donnerstagvormittag in Bad Rappenau. Da davon ausgegangen werden musste, dass sich die 70-Jährige Bewohnerin in der Wohnung befand, öffnete die Freiwillige Feuerwehr die Wohnungstür. Die Seniorin lag bewusstlos auf dem Boden und konnte vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Heilbronn: Ungebetene Gäste

In eine Gaststätte am Heilbronner Silcherplatz drangen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag ein. Im Gastraum der Pizzeria fanden sie Bedienungsgeldbeutel, aus denen sie etwas Bargeld stahlen. Im Keller rauchten sie einige Zigaretten und tranken mehrere Flaschen Bier. Dann kletterten sie durch ein Fenster des Foyers in Richtung Silcherplatz aus dem Gebäude. Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nach 2.30 Uhr verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Abstatt: Wohnungseinbrecher aktiv

Das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in der Abstatter Grundstraße wuchteten Unbekannte am Donnerstagnachmittag auf. Im Inneren des Gebäudes durchwühlten die Einbrecher alle Zimmer. Sie nahmen einen kleinen Tresor und ein kleine Summe Bargeld mit. Die Polizei hofft, dass jemand in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr im Bereich der Grundstraße, zwischen der Autobahn und dem Abstatter Friedhof, verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben. Hinweise gehen an den Polizeiposten Ilsfeld 07062 915550.

A 6/Bad Rappenau: Falscher Überholer

Ziemlich eilig hatte es wohl ein Sprinter-Fahrer am Donnerstagmorgen auf der A 6. Der 36-Jährige fuhr mit seinem Transporter, an dem ein Anhänger angebracht war, von Mannheim in Richtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Untereisesheim wollte er im Baustellenbereich trotz des dortigen Überholverbots einen Sattelzug überholen. Als er gerade ausscherte musste der Sattelzugfahrer seinen Laster verkehrsbedingt bremsen, woraufhin der Sprinter gegen das Heck des Aufliegers prallte. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von weit über 12.000 Euro. Die Unfallfahrzeuge blockierten beide Fahrstreifen, wodurch es zu kilometerlangen Staus kam. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Heilbronn: Vier Beteiligte, drei Verletzte

Zu einem Auffahrunfall mit dramatischem Ergebnis kam es am Donnerstagnachmittag in Heilbronn. Kurz nach 16.30 Uhr fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Mercedes auf der Neckartalstraße in Richtung Horkheim als der Verkehr in Höhe des Saarlandkreisels stockte. Er sah dies offensichtlich zu spät und sein Daimler prallte auf das Heck eines vorausfahrenden Audis. Dieser wurde auf einen Ford und der auf einen weiteren PKW geschoben. Der Mercedes- und der Audifahrer mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Beifahrerin im Ford erlitt leichte Verletzungen.

Unterland: Sturm verleiht Flügel

Was alles umfallen oder durch die Gegend fliegen kann bei einem Sturm wurde am Donnerstagmorgen deutlich. Neben zahlreichen abgebrochenen Ästen und Mülltonnen, die über die Straße rollten, kam es auch zu schwerwiegenderen Zwischenfällen. In Heilbronn wurde in der Amsterdamer Straße ein Verkehrszeichen auf einen geparkten VW geweht. In der Paul-Göbel-Straße riss der Sturm eine etwa 15 Meter hohe Birke aus dem Boden, so dass der Baum auf einen PKW kippte. Am Neubau der Klinik in Bad Friedrichshall rissen die Böen Teile des Gerüstes weg. Diese flogen bis zu 50 Meter weit. Ein zwei Meter langes Alu-Gerüstteil fiel auf einen VW Golf, an dem dadurch wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Auch ein Bauzaun fiel um und landete auf einem Mercedes. In Ilsfeld stürzte ein 25 Meter langes Gerüst teilweise um. Außerdem wurden auf dem Dach eines Gebäudes gelagerte Styroporplatten auf die Römerstraße geweht und bedeckten dort auf 100 Meter die Fahrbahn. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Unterland: Betrüger und kein Ende

Die Telefonbetrüger treiben weiterhin ihr Unwesen im Unterland. Am Donnerstag versuchten es die Unbekannten wieder mit allerhand Tricks. Zum Glück fruchten offenbar die zahlreichen Appelle und Warnungen der Polizei in den Medien. So erreichten die Betrüger bei ihren Anrufen am Donnerstag nichts, sie blitzten bei allen ihren Opfern ab. Die Angerufenen waren zwischen 56 und 89 Jahre alt. Die Anruferinnen und Anrufer gaben sich als Polizeibeamte, als Nichte, Neffe, Schwiegersohn oder als langjährige Freundin aus. Die höchste Summe, die von einem Opfer gefordert wurde, lag bei 80.000 Euro.

Werbepartner