Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 45 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

 

"Krankheiten könnten ausgerottet sein"

Ab Montag, 23. April, findet die Europäische Impfwoche (EIW) unter dem Motto „Vorbeugen. Schützen. Impfen“ statt. Zu diesem Anlass rät das Städtische Gesundheitsamt dazu, auf ausreichenden Impfschutz zu achten und bei jedem Arztbesuch den Impfpass mitzunehmen. Impfungen bieten präventiv Schutz vor gefährlichen Krankheiten.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

30 Jahre mit einem Spenderherz: „Ich habe Freude am Leben“

Matthias Pieper bekam am 16. April 1988 ein neues Herz, 2009 folgte eine Nierentransplantation.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Der digitale Doktor 

Das deutsche Gesundheitswesen steht vor der digitalen Revolution: Patienten sollen künftig auch ausschließlich über elektronische Kommunikationsmedien wie Skype behandelt werden dürfen. Dafür will die oberste Standesvertretung der Ärzte laut SPIEGEL-Informationen sorgen. Reine Onlinesprechstunden, bei denen sich Arzt und Patient nie begegnen, sollen danach möglich sein.
Weiterlesen auf HN-MEDI.NET...

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Weinprobe mit Panoramablick

Der Wein Panorama Weg am Heilbronner Wartberg ist ein riesiges Freiluftmuseum für Weinbau und den Heilbronner Wein. Eine fachkundig begleitete Tour mit Verkostung am Samstag, 5. Mai, stellt den Erlebnispfad vor.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

PUR Sänger Hartmut Engler "Weingenießer des Jahres"

Der Musiker Hartmut Engler, Sänger und Texter der Pop-Gruppe PUR, wird in Lauffen am Neckar als „Weingenießer des Jahres“ ausgezeichnet.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Das neue Regioportal HN-SHOP.NET

Die besten Württemberger Weine exklusiv bei HN-SHOP.NET online einkaufen.
ZUM SHOP...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

  

Testläufe für den Trolli beginnen

Mehr als 6.000 Läufer erwartet Heilbronn am 6. Mai 2018 zum 18. Trollinger Marathon. Auch in diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, die Strecke vorab kennenzulernen: Bei vier Vorbereitungsläufen in Begleitung erfahrener Sportler geht es durch die Stadt, die Landkreisgemeinden und die Weinberge. Weiterlesen auf HN-FIT.NET...

Sportvereine finden...
Sport-Shops finden...
Fitnesscenter finden...

April, April, macht was er will... Winter-Intermezzo am 19.4.2017 bei Talheim.

ALLE NEWS

Polizeireport vom 4. Dezember 2017

Heilbronn: Drei Verletzte nach Schneeglätteunfall

Alle drei Insassen eines Autos mussten nach einem Unfall am Sonntagabend bei Heilbronn vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ein 43-Jähriger fuhr mit seinem Ford Fiesta von Kirchhausen in Richtung Leingarten, als der PKW auf der schneeglatten Straße ins Schleudern geriet, von der Fahrbahn abkam und eine Böschung hinabrutschte. Hier überschlug sich der Fiesta zwei Mal und blieb dann fünf Meter unterhalb der Straße stehen. Der Fahrer, seine 41-jährige Beifahrerin und ein fünf Jahre altes Mädchen erlitten schwere Verletzungen.

Heilbronn: Auspuff verursacht Unfall

Ein Auspuff setzte die Ursache für einen Unfall mit mehreren Beteiligten am Sonntagabend in Heilbronn. Kurz nach 21 Uhr fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Peugeot auf der Horkheimer Brücke. Auf der Straße lag ein Auspuff, den ein Unbekannter wohl kurz zuvor verloren hatte. Als der PKW über diesen rollte, wurde der Auspuff auf die Gegenfahrspur geschleudert, wo er den Fiat eines 31-Jährigen und einen VW Passat traf. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 6.000 Euro geschätzt. Wie festgestellt werden konnte, hatte der Unbekannte den Auspuff an seinem Auto wohl schon mit einem Stoffband angebunden und diesen dann trotzdem auf der Brücke verloren. Hinweise auf den Unfallverursacher mit einem Auto ohne Auspuff gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Autos zerkratzt

Zwei zerkratzte Autos wurden der Heilbronner Polizei am vergangenen Wochenende gemeldet. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag oder am Sonntagvormittag zog ein Unbekannter vermutlich mit einem Schlüssel einen Kratzer über die gesamte rechte Seite eines in der Wackstraße geparkten Renault Megane. Ein 28-Jähriger parkte seinen PKW am Sonntagabend um 19 Uhr in der Lohtorstraße, direkt beim Heilbronner Rathaus. Als er nach einer Stunde zurückkam, war der Wagen rundherum mit Kratzern versehen, so dass eine Komplettlackierung notwendig sein wird. Diese wird wohl deutlich über 3.000 Euro kosten. Da die Polizei keine Hinweise auf die Täter hat, werden Zeugen gebeten, sich mit dem Revier in Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Teures "Späßle"

Ein kostspieliges "Späßle" leistete sich ein 29-Jähriger in Heilbronn. Der zunächst Unbekannte rief über den Notruf 110 beim Führungs- und Lagezentrum des Heilbronner Polizeipräsidiums an und meldete einen Überfall auf zwei Männer auf der Rosenbergbrücke. Die Polizei rückte mit vier Streifen an, die jedoch keinen Überfallenen und auch keinen Täter antreffen konnten. Über die registrierte Telefonnummer des Anrufers kamen die Beamten dann auf den 29-Jährigen. Dieser gab an, sein Kumpel habe den Notruf abgegeben. Ein Überfall habe nicht stattgefunden. Gegen den polizeibekannten Wohnsitzlosen wird nun ermittelt wegen des Missbrauchs von Notrufen und es wird geprüft, welche Kosten des Polizeieinsatzes ihm auferlegt werden können.

Bad Wimpfen: Nach Unfall geflüchtet

Über 1.000 Euro Schaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall am Wochenende in Bad Wimpfen. Ein 27-Jähriger parkte am Sonntagvormittag seinen Audi Q2 auf einem Parkplatz in der Biberacher Straße. Als er am Montagmorgen, um 6 Uhr, zu dem Wagen zurückkam, sah er den Schaden an der vorderen rechten Ecke. Offensichtlich fuhr der Verursacher beim Ein- oder Ausparken gegen den Audi und flüchtete anschließend, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Bad Friedrichshall: Unfallverursacher mit gelbem Fahrzeug gesucht

Seinen A-Klasse-Mercedes stellte ein 58-Jähriger am Mittwoch der vergangenen Woche im Bad Friedrichshaller Farnweg ab. Am Sonntagvormittag kam er wieder zu seinem Auto und sah einen Schaden am Heck. Die verständigte Polizei fand an den Beschädigungen gelbe Lackantragungen. Wer Hinweise auf das gelbe Fahrzeug oder den Fahrer des Wagens geben kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 mit dem Polizeirevier Neckarsulm in Verbindung zu setzen.

Neudenau: Auto kaputt, Fahrerin unverletzt

Noch einmal gut gegangen ist ein Unfall für eine 26-Jährige. Die junge Frau fuhr am Sonntagnachmittag auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Neudenau und einem Aussiedlerhof, als ihr Auto in einer Rechtskurve auf der schneebedeckten Fahrbahn nach links von der Straße abkam. Der PKW überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin kam unverletzt aus dem Wrack des Autos, an dem Totalschaden entstand.

Bad Wimpfen: Brand Maschinenhalle

Geistesgegenwärtig reagierten zwei Männer am Sonntagvormittag. Die beiden bemerkten Rauch in einer Maschinenhalle der Hohenhöfe bei Bad Wimpfen und schauten nach. In der Garage stand ein Traktor, dessen Motor in Flammen stand. Mit Feuerlöschern konnten die Männer den Brand löschen, so dass die Flammen nicht auf das Gebäude übergreifen konnten. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass ein technischer Defekt an der Fahrzeugbatterie der Auslöser des Brandes war. Hinweise auf eine Brandstiftung ergaben sich nicht.

Neckarsulm: Zwei Verletzte, ein Festgenommener

Eine Nacht in einer Zelle des Neckarsulmer Polizeireviers musste ein 30-Jähriger hinter sich bringen. Der Mann betrat am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr eine Bar in Neckarsulm und begann dort einen Streit mit einem bereits anwesenden Ehepaar. Im Laufe der Auseinandersetzung schlug er dem Mann ins Gesicht und schubste die Frau, die dazwischen ging, zu Boden. Beide Angegriffene erlitten leichte Verletzungen. Erst als die alarmierte Polizei eintraf, beruhigte sich die Lage. Da der der 30-jährige Angreifer sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einen Streifenwagen gesetzt, um die angegebene Adresse und seinen Namen zu überprüfen. Die Polizisten hatten richtig gehandelt, denn es stellte sich heraus, dass er nicht an der angegebenen Adresse wohnt. Als ihm deshalb der Ausstieg aus dem Dienstfahrzeug verboten wurde, begann er zu toben und beleidigte die Beamten übel. Diese legten ihm daraufhin Handschließen an und brachten ihn in eine Zelle.

Beilstein-Stocksberg: Großer Schaden durch Motocross-Fahrer

Eine Wiese bei Stocksberg haben sich Motocross-Fahrer als Übungsgelände ausgesucht. Die Unbekannten befuhren in der Nacht zum Sonntag mit ihren Maschinen je eine Wiese in den Gewannen Eselsbiss und Dürre Wiesen. Aufgrund der großen Feuchtigkeit des Bodens pflügten die Geländereifen der Kräder regelrecht durch die Grundstücke. Diese müssen nun von der Besitzerin großflächig neu angelegt werden. Hinweise auf die Täter, gegen die wegen Sachbeschädigung ermittelt wird, gehen an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550.

Heilbronn-Böckingen: Küchenbrand glimpflich gelaufen

Aus unbekannten Gründen begann es am Montagmorgen, kurz vor 7 Uhr in einer Küche in einem Asylbewerberheim in Heilbronn-Böckingen zu brennen. Rund zehn Bewohner dieser und anderer Wohnungen mussten das Gebäude verlassen. Sie konnten sich in einem mobilen Aufenthaltscontainer aufhalten. Die Heilbronner Feuerwehr, die mit elf Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften vor Ort war, hatte die Flammen rasch im Griff und konnte ein Übrergreifen verhindern. Nachdem das Haus entraucht war, konnten bis auf die Bewohner der betroffenen Wohnung alle wieder in ihre Räume zurückkehren. Die Familie, bei der es gebrannt hatte, wurde in eine andere Asylbewerberunterkunft gebracht. Im Einsatz waren neben Feuerwehr und Polizei auch sieben Einsatzwagen und zwei Notärzte des Rettungsdienstes sowie ein Notfallseelsorger. Verletzt wurde allerdings niemand. Als Brandursache ist ein technischer Defekt an einem elektrischen Gerät möglich. Hinweise auf Brandstiftung ergaben sich keine.

 

Werbepartner