Top News

  • Neue Hochspannungs-Show gestartet

    Neue Hochspannungs-Show gestartet

    „Blitzgescheit“ lautet der Titel der neuen Hochspannungs-Show, die im Science Dome der experimenta läuft.
  • Neue Hochspannungs-Show gestartet

    Neue Hochspannungs-Show gestartet

    „Blitzgescheit“ lautet der Titel der neuen Hochspannungs-Show, die im Science Dome der experimenta läuft.
  • 1
  • 2

ALLE NEWS

Löwenstein: Zeugenaufruf über Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst"

Der Fall der in Löwenstein ermordeten Margot M. wird am Mittwoch, 05.04.2017 in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ungelöst" ausgestrahlt. Am 29.03.2017 wurde die 59-jährige zwischen 21.30 Uhr und 21.45 Uhr auf dem Gelände der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein in 74245 Löwenstein-Reisach niedergestochen und tödlich verletzt.

Der Täter ging äußerst zielgerichtet und brutal vor. Gäste der Bildungseinrichtung fanden das Opfer in der Nähe ihres Pkw auf. Frau M. betrieb als Angestellte der Bildungseinrichtung den dortigen Kiosk und wurde beim Verlassen des Gebäudes von einem bislang Unbekannten attackiert. Sie verstarb unmittelbar danach an den schweren Verletzungen. Zeugen sahen eine mutmaßlich männliche Person mit heller Oberbekleidung, die sich unmittelbar nach der Tat zu Fuß vom Tatort entfernte. Hierbei kann es sich um einen wichtigen Zeugen handeln.

Die Beamten der Sonderkommission "Löwe" suchen dringend nach Zeugen. Wer hat am Mittwochabend, 29. März 2017, im Bereich der Tagungsstätte verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wer hat Personen beobachtet, die möglicherweise Gegenstände weggeworfen haben oder wer hat verdächtige Gegenstände oder Bekleidungsstücke aufgefunden? Die Tagungsstätte befindet sich im Landkreis Heilbronn, Gemeinde Löwenstein, auf einer Anhöhe zwischen den Ortschaften Reisach, Weiler und Eichelberg und wird von Waldflächen und Weinbergen umgrenzt. Sie wird von verschiedenen Firmen und Institutionen zur Fortbildung genutzt. Auch am vergangenen Mittwoch waren Gäste dort untergebracht. Zeugenhinweise werden an die Soko "Löwe" unter Telefon 07131-1 04 44 44 erbeten.

Drucken E-Mail