ALLE NEWS

Region: 13 Einbrüche von Freitagnacht bis Sonntagmorgen

13-mal schlugen Wohnungseinbrecher im Zeitraum von Freitagnacht bis Sonntagmorgen im Stadt- und Landkreis Heilbronn zu.

Zwei Taten konnte die Polizei in Abstatt aufnehmen, zwei weitere Einbrüche fanden im Bereich Leingarten-Großgartach in der Eppinger Straße statt. Im Stadtgebiet Heilbronn waren die Langfinger 5 Mal aktiv. Betroffen waren der Stadtkern mit 3 Einbrüchen und die Stadtteile Böckingen und Kirchhausen mit je einem Wohnungseinbruch. In Löwenstein scheiterten die Täter an einer Kellertüre, in Obersulm-Sülzbach schafften es die Täter die Kellertüre zu öffnen, betraten das Objekt jedoch aus unbekannten Gründen nicht. In der Weinbergstraße in Obersulm-Sülzbach gelangten die Täter jedoch in ein Einfamilienhaus und konnten dort Schmuck erbeuten. Ebenso versuchten sie in Weinsberg-Grantschen in ein Wohnobjekt einzudringen. Auch hier scheiterten sie an der Balkontüre und an den Bewohnern, die, als sie verdächtige Geräusche hörten, die Außenbeleuchtung anschalteten. Die Täter ergriffen dann wohl die Flucht. Der angerichtete Sachschaden geht bei vielen Wohnungen und Häusern in die tausende, in einem Fall über 4000 Euro. Bei einem Bruch in der Wilhelm-Busch-Straße in Heilbronn konnten die Täter Schmuck in noch unbekannter Höhe erbeuten. In der Maulbronner Straße in Heilbronn-Böckingen brachen sie in einem Mehrfamilienhaus gleich zwei Wohnungen auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten und Behältnisse.

Drucken E-Mail