Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Regionews / Audi-Vorstand: Xavier Ros folgt auf Personalvorständin Sabine Maaßen
Audi-Vorstand: Xavier Ros folgt auf Personalvorständin Sabine Maaßen

In der letzten Aufsichtsratssitzung der AUDI AG wurde Xavier Ros als Vorstand für Personal und Organisation der AUDI AG berufen. Er tritt die Nachfolge von Sabine Maaßen zum 20. Mai 2022 an.

Ros studierte Maschinenbau und startete seine berufliche Karriere 1994 bei Audi, bevor er 1999 zu SEAT und später zu Volkswagen wechselte. Seit September 2015 verantwortet er das Personalressort von SEAT in Martorell. Mit dieser Neubesetzung im Audi-Vorstand stellt sich die Unternehmensspitze noch internationaler auf und holt einen gebürtigen Spanier an Bord.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der AUDI AG Dr. Herbert Diess zum Wechsel im Vorstand: „In der größten Transformation der Unternehmensgeschichte sind Konzernsynergien wichtiger denn je. Ich freue mich, Xavier Ros bei Audi zu begrüßen, der mit seiner Erfahrung im Konzern sowohl einen internationalen Blick auf unsere Personaltransformation mitbringt als auch die Technische Entwicklung und Produktion bei Audi sehr gut kennt. Ich wünsche ihm alles Gute. Sabine Maaßen danke ich im Namen des Aufsichtsrats für ihre wertvolle Arbeit der vergangenen zwei Jahre und vor allem für das hervorragende Covid-Krisenmanagement in dieser Zeit. Sie hat trotz dieser Umstände die Transformation bei Audi wesentlich vorangetrieben.“

Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der AUDI AG: „Die gleichzeitige digitale, ökologische und elektrische Transformation fordert von den Audi Beschäftigten großen Einsatz. Deshalb setzen wir als Arbeitnehmervertretung auf eine moderne und beteiligungsorientierte Personalarbeit. Dies wollen wir weiter ausbauen. Audi muss auch in Zukunft Audi bleiben: ein mitbestimmtes, weltweit erfolgreiches Unternehmen, in dem die Menschen und ihre gemeinsame Arbeit im Mittelpunkt stehen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Xavier Ros und danke Sabine Maaßen für ihre Arbeit in den vergangenen Jahren.“

Xavier Ros studierte Maschinenbau, bevor er 1994 seine Karriere bei Audi in der Produktionslogistik begann. Der gebürtige Spanier übernahm drei Jahre später Projektmanagementtätigkeiten in der Audi A8-Baureihe und wechselte 1999 in die Technische Entwicklung zu SEAT, um die dritte Generation des Ibiza voranzutreiben. Nach Stationen im Generalsekretariat ab 2002 wechselte er 2007 als Human Resources Strategy and Development Manager in den Personalbereich bei SEAT. Von 2013 bis 2015 übernahm Xavier Ros die Personalverantwortung von VW Autoeuropa in Portugal. Seit September 2015 ist er Vorstand für Personal und Organisation bei SEAT.

Sabine Maaßen ist seit April 2020 Vorständin für Personal und Organisation der AUDI AG. Zuvor war sie vier Jahre bei thyssenkrupp und dort ab 2018 als Chief Human Resources Officer (CHRO) verantwortlich für die Business Area Steel Europe. Die promovierte Juristin war mehr als zehn Jahre im Vorstand der IG Metall und dort zuletzt Leiterin des Justiziariats. Als Arbeitnehmervertreterin hatte sie bereits mehrere Aufsichtsratsmandate in der Automobilindustrie inne und entwickelte so ein ausgeprägtes Verständnis für die Branche. In ihrer Zeit bei Audi hat sie im Rahmen von Audi.Zukunft die Strukturen für eine sozial nachhaltige Personaltransformation geschaffen. Insbesondere die Gleichzeitigkeit der Personalbewegungen im Sinne von Abbau, Umbau, Aufbau sind ein Alleinstellungsmerkmal von Audi, das Sabine Maaßen maßgeblich geprägt hat. Während der Corona-Pandemie hat Sabine Maaßen die Möglichkeiten für eine hybride Zusammenarbeitskultur bei Audi weiter ausgebaut.

655
audi-vorstand-xavier-ros-folgt-auf-personalvorstaendin-sabine-maassen
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB