Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Regionews / Mosbach: Don't drink and drive - mit über 2,5 Promille auf Roller unterwegs
Mosbach: Don't drink and drive - mit über 2,5 Promille auf Roller unterwegs

Buchen: Böschung brennt
Mosbach: Bank angekokelt
Mosbach: Don't drink and drive - mit über 2,5 Promille auf Roller unterwegs
Lauffen am Neckar: Bagger beschädigt

Buchen: Böschung brennt

Zu einem Brand einer Böschung rückten Feuerwehr und Polizei am Mittwochnachmittag in Hardheim aus. Auf Höhe der örtlichen Kläranlage waren auf der Landesstraße 521 gegen 14.30 Uhr Böschungsschutzplatten vermutlich aufgrund von Schweißarbeiten in Brand geraten. Das Feuer konnte durch die Arbeiter eingedämmt und durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Mosbach: Bank angekokelt

Eine qualmende Bank war die Ursache eines Einsatzes am Mittwochnachmittag in Mosbach. Vermutlich eine glimmende Zigarette war die Ursache, dass die Bank auf einem Schulgelände in der Jean-de-la-Fontaine-Straße gegen 16.45 Uhr Feuer fing. Das Feuer konnte durch aufmerksame Angestellte der Schule entdeckt und gelöscht werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Mosbach: Don't drink and drive - mit über 2,5 Promille auf Roller unterwegs

Über 2,5 Promille zeigte ein Alkoholtest bei einem 36-Jährigen in der Nacht auf Donnerstag in Mosbach. Der Mann war einer Streife gegen 1.30 Uhr auf seinem E-Scooter in der Kesslergasse entgegengekommen. Während der Fahrt trank der Mann ein Alkoholmischgetränk. Der 36-Jährige wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten Anzeichen auf Alkoholeinfluss fest, die der Alkoholtest bestätigte. Der 36-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Auch bei E-Scootern gelten die selben gesetzlichen Grenzen für Alkohol, wie bei Kraftfahrzeugen.

Heilbronn: Fußgängerin läuft einfach auf die Straße

Ein Radfahrer wurde am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall an der Neckarpromenade in Heilbronn schwer verletzt. Gegen 18 Uhr trat eine 76-jährige Frau auf die Fahrbahn der Badstraße, ohne sich zuvor umzusehen. Der herannahende 51-jährige Radler musste eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Zusammenprall mit der Frau zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Drahtesel und stürzte. Durch den Unfall wurde der Mann schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Lauffen am Neckar: Bagger beschädigt - Zeugen gesucht

Unbekannte beschädigten in der Nacht auf Mittwoch einen Bagger in Lauffen. Zwischen 17 Uhr und 7 Uhr begaben sich die Täter zu der Baustelle des neuen Fahrradweges in der Otto-Konz-Straße und machten sich über die abgestellte Baumaschine her. Unter anderem schlugen sie die Scheiben des Baggers ein und flüchteten anschließend unerkannt. Insgesamt verursachten die Unbekannten circa 1.000 Euro Sachschaden. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden.

Schwaigern: Kind vermutlich verletzt und weitergefahren

Die Polizei sucht nach zwei Kindern, die vergangene Woche Freitag mit Tretrollern in Schwaigern unterwegs waren. Ein Fahrer eines Paketdienstes parkte gegen 16.45 Uhr mit seinem Transporter in der Bahnhofstraße. Als er seine Tür öffnete, übersah er zwei Kinder auf ihren Tretrollern. Eines der beiden Kinder prallte gegen die Innenseite der Fahrertür. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Ob das Kind verletzt wurde ist nicht bekannt. Der Fahrer schimpfte mit den Kindern, woraufhin diese weinend davonfuhren. Zur Klärung des Unfalls, bittet die Polizei die Eltern der Kinder, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden.

Talheim: Zeugen nach Unfall gesucht

Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 27 bei Talheim sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. In der Nacht auf Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, war ein 55-Jähriger mit seinem Subaru von Lauffen kommend in Richtung Heilbronn unterwegs. Dabei überholte der Mann den vorausfahrenden Mercedes Sprinter eines 42-Jährigen. Nach dem Überholvorgang ordnete sich der Subaru-Fahrer zwischen einem blauen Pkw und dem Sprinter wieder ein. Aus nicht ersichtlichen Gründen bremste der blaue Wagen vor dem 55-Jährigen plötzlich ab, woraufhin der Mann eine Gefahrenbremsung durchführen musste. Dies erkannte der Mercedes-Fahrer vermutlich zu spät und fuhr auf den Subaru auf. Die unbekannte Person in dem blauen Fahrzeug fuhr weiter, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Zudem wurde der 42-Jährige leicht verletzt Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 9920 zu melden.

 

654
mosbach-don-t-drink-and-drive-mit-ueber-2-5-promille-auf-roller-unterwegs
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB