Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Regionews / Neckarsulm: Streit in Sauna eskaliert
Neckarsulm: Streit in Sauna eskaliert

Neckarsulm: Streit in Sauna eskaliert
Heilbronn: Mit unbeleuchtetem Auto und 1,4 Promille unterwegs
Massenbachhausen: Auf Erdwall geschanzt
Heilbronn: Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen
Eppingen: Einbruch in Metzgerei

Heilbronn: Mit unbeleuchtetem Auto und 1,4 Promille unterwegs

Weil er das Licht seines Autos nicht eingeschaltet hatte wurde ein 40-Jähriger in der Nacht auf Samstag in Heilbronn von der Polizei angehalten. Der Streife war der Opel gegen 2 Uhr in der Römerstraße aufgefallen, als dieser ohne eingeschaltetes Abblendlicht in Richtung Neckargartach fuhr. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Polizisten Anzeichen auf Alkoholeinfluss bei dem Mann fest. Ein Alkoholtest ergab über 1,4 Promille. Der Führerschein des 40-Jährigen wurde beschlagnahmt und der Fahrzeugschlüssel einbehalten. Der Opelfahrer musste mit den Beamten in ein Krankenhaus und eine Blutprobe abgeben.

Heilbronn: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß - Zeugen gesucht

Auf der Bundesstraße 39 zwischen Heilbronn-Kirhchausen und Heilbronn Frankenbach sind am Freitagnachmittag zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Ein 62-Jähriger war gegen 14 Uhr mit seinem PKW in Richtung Kirchhausen unterwegs und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi eines 53-Jährigen, als dieser in die Franz-Reichle-Straße abbog. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Beide Fahrzeuge waren nichtmehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 204060, zu melden.

Gemmingen: Fußgängerin tritt auf Fahrbahn und wird von Pkw erfasst

Schwer verletzt wurde eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall zwischen Richen und Stebbach in der Nacht auf Sonntag. Gegen 2 Uhr war ein 41-Jähriger mit seinem BMW auf der Kreisstraße 2054 unterwegs nach Stebbach. Etwa 100 Meter nachdem er das Ortsschild Richen passiert hatte, trat die alkoholisierte 30-jährige Fußgängerin aus dem Grünstreifen auf die Fahrbahn. Die Frau wurde von dem BMW erfasst und über das Fahrzeug geschleudert. Sie wurde durch einen Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 7.000 Euro.

Eppingen: Einbruch in Metzgerei

Über ein Fenster gelangten Unbekannte in eine Metzgerei in Eppingen-Elsenz. Zwischen Freitag und Samstag brachen die Täter in das Geschädft in der Straße "Elsenztalsiedlung" ein und plünderten die Geschäftskasse. Das Polizeirevier Eppingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die etwas Verdächtiges gesehen haben oder Hiwneise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden.

Heilbronn: Gegen Fahrzeugtüre gefahren - Mann schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 60-Jähriger bei einem Unfall am Sonntagnachmittag in Heilbronn. Der Mann war gegen 16.15 Uhr im Begriff in seinen LKW einzusteigen, als ein 30-Jähriger mit einem VW Crafter gegen die geöffnete Fahrertür des LKW fuhr. Durch die Tür wurde die Hand des Mannes eingeklemmt und er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Heilbronn: Mit 1,6 Promille am Steuer

Einen auffällig fahrenden Pkw meldeten Zeugen der Polizei am frühen Sonntagmorgen in Heilbronn. Gegen 4.50 Uhr konnte die Streife den Volvo in der Max-Planck-Straße entdecken und kontrollieren. Die Fahrerin des Volvo wirkte alkoholisiert, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab 1,6 Promille. Die 39-Jährige musste die Beamten in ein Krankenhaus begleiten und eine Blutprobe abgeben. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Heilbronn: Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personenngruppen kam es am späten Samstagabend in Heilbronn. Nachdem in der Hafenstraße zwei Fahrzeuge mehrfach miteinander kollidiert waren, hielten die beteiligten Fahrzeuge, ein VW Polo und ein Opel Astra, auf einem Parkplatz in der Theresienstraße an. Hier kam es zwischen den Insassen der Fahrzeuge zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der wohl unter Anderem auch Stöcke eingesetzt wurden. Die Personen flüchteten bei der Anfahrt der Polizei. Das Polizeirevier Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas gesehen haben oder Hinweise auf die Fahrer der Autos geben können, sich unter der Telefonnummer 07131 74790 zu melden.

Heilbronn: Mit nicht zugelassenem Auto und ohne Führerschein unterwegs

Ein 41-Jähriger war am Freitagabend ohne Füherrerschein mit einem Auto ohne Zulassung in Heilbronn unterwegs. Der Mann wurde gegen 18.30 Uhr vor einer Bäckerei in der Charlottenstraße kontrolliert, weil an seinem Renault Master keine Kennzeichen angebracht waren. Die Polizisten konnten feststellen, dass der Renault nicht zugelassen war und der Fahrer auch keine Fahrerlaubnis besaß. Er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Heilbronn: Füßgängerin bei Unfall leicht verletzt

Ein 41-Jähriger erfasste am Freitagabend eine 64-jährige Fußgängerin mit seinem Kia in Heilbronn. An der Kreuzung der Stuttgarter Straße mit der Kauffmannstraße überquerte die Fußgängerin gegen 21.15 Uhr die Straße bei "Grün". Vermutlich übersah der Kia-Lenker die Frau, weshalb es zur Kollision kam. Die Frau wurde leicht verletzt. Ein Sachschaden entstand nicht.

Massenbachhausen: Auf Erdwall geschanzt

Eine 20-Jährige kam zwischen Kirchhausen und Massenbachhausen am frühen Sonntagmorgen mit ihrem BMW von der Fahrbahn ab und schanzte über einen Graben. Aus bislang unbekannter Ursache verlor die BMW-Lenkerin an der Kreuzung der Kreisstraße 2047 mit der Landesstraße 1107 wohl die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete auf einem Erdwall. Bei dem Unfall gegen 5 Uhr wurde die Fahrerin schwer und ihr 22-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Beide wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 12.000 Euro.

Brackenheim: Mit über einem Promill gegen einen Zaun

In Brackenheim fuhr eine alkoholiserte 27-Jährige in der Nacht auf Samstag mit ihrem Ford gegen einen Zaun. Die Frau war gegen 0.15 Uhr auf der Georg-Kohl-Straße von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Metallzaun kollidiert. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Anzeichen auf Alkoholeinfluss bei der Ford-Lenkerin fest. Ein Alkoholtest ergab über ein Promill. Die 27-Jährige musst die Beamten zu einem Arzt begleiten und eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde durch die Polizisten sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 8.000 Euro.

Bad Friedrichshall: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Auf der Bundesstraße 27 hat eine unbekannte Person am Sonntagabend einen Unfall verursacht und ist geflüchtet. Weil der Lenker oder die Lenkerin eines Audi A3 wohl ohne zu schauen von dem rechten auf den mittleren Fahrtstreifen wechselte, kollidierte ein Opelfahrer mit der Leitplanke. Der Audi war gegen 18 Uhr auf der Bundesstraße von Mosbach kommend in Richtung Heilbronn unterwegs, als er an der Autobahnauffahrt zur Autobahn 6 die Fahrtstreifen wechselte. Ein 25-jähriger war mit seinem Opel auf dem mittleren der drei Fahrtstreifen unterwegs und musste auf den linken Fahrtstreifen ausweichen, um eine Kollision mit dem Audi zu verhindern. Auf diesem Streifen war ein BMW-Fahrer unterwegs, der ebenfalls ausweichen musste. Der Opelfahrer bemerkte den BMW, bremste und welchselte zurück auf die mittelere Spur. Im Verlauf seines Ausweichmanövers verlor der 22-jährige Lenker des BMW die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Leitplanke. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Der Audi hielt kurz an, setzte seine Fahrt jedoch fort ohne sich um den Schaden zu kümmern oder sich bei der Polizei zu melden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen grünen oder braunen Audi A3 Sportback. Zeugen die den Unfall gesehn haben oder Hinweise auf den Fahrer oder die Fahrerin geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Neckarsulm: Streit in Sauna eskaliert

Ein Streit zwischen mehreren Besuchern einer Saunalandschaft in Neckarsulm eskalierte am Samstagabend. Vermutlich eine nicht geschlossene Tür einer Sauna im Auqatoll war die Ursache des Streits. Eine 36-Jährige soll gegen 20 Uhr drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 20 Jaren tätlich angegriffen haben. Bei dem Versuch zu schlichten kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 23-jährigen Bademeister und dem 48-jährigen Begleiter der Frau. Als die 36-Jährige und ihr Partner von der Verständigung der Polizei erfuhren, wollten diese das Bad verlassen. Im Umkleideraum kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen dem 48-Jährigen und einem 44-jährigen Badegast. Bei den Auseinandersetzungen wurden mehrere Personen leicht verletzt. Die Beamten konnten feststellen dass die 36-Jährige und ihr 48-Jähriger Partner unter Alkohlleinfluss standen. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab über 1,6 Promille. Das Polizeirevier Neckarsulm hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen.

Oedheim: Dachstuhlbrand - 100.000 Euro Sachschaden

Bislang unklar ist die Ursache eines Brandes in Oedheim am Freitagnachmittag. Der Brand im Dachstuhl eines Hauses im Kapellenweg war den Rettungskräften gegen 16.30 Uhr gemeldet worden. Ein 48-Jähriger konnte aus dem Gebäude gerettet werden. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit knapp 90 Einsatzkräften im Einsatz und konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindern, sowie den Brand löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache hat das Polizeirevier Neckarsulm aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 100.000 Euro.

Gundelsheim: Motorraum brennt

Ein technischer Defekt war wohl die Ursache eines Brandes im Motorraum des Fahrzeugs eines 62-Jährigen. Der Mann war mit seinem Fiat am Samstag in Gundelsheim auf der Heilbronner Straße unterwegs, als er Rauch aus der Lüftung bemerkte. Der Mann stellte sein Fahrzeug ab und konnte den Brand im Motorrad seines Fiat mit Hilfe eines Passanten löschen. Der 62-Jährige blieb unverletzt.

Bad Wimpfen: In Rohbau eingebrochen - Zeugen gesucht

Unbekannte sind zwischen 13.30 Uhr am Freitag und 7.45 Uhr am Samstag in einen Rohbau in Bad Wimpfen eingebrochen. Über ein Fenster gelangten die Einbrecher in das Innere des Gebäudes in der Georg Simmler Straße. Hier entwendeten sie diverses Werkzeug und Baumaschinen. Der Schaden ist bislang nicht bekannt. Zeugen die etwas Verdächtiges gesehen haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Gundelsheim, Telefonnummer 06269 41041, zu melden.

Talheim: Baggerschaufel verletzt Arbeiter

Am Freitagvormittag wurde ein 29-Jähriger in Talheim von einer Baggerschaufel schwer verletzt. Ein 55-Jähriger hatte in der Hundsbergstraße seinen Mini-Bagger mit einer Schaufel ausgestattet. Als der Baggerfahrer den Arm samt Schaufel drehte, löste sich diese und fiel auf den 29-Jährigen. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: Gegen Streifenwagen gefahren - 11.000 Euro Sachschaden

Mit einem Streifenwagen ist ein 27-Jähriger mit seinem Auto am Samstagnachmittag in Heilbronn zusammengestoßen. Der Mann war mit seinem Dacia gegen 16 Uhr an der Einmündung der Moosbruggerstraße zur Schmidbergstraße gestanden, als diese ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht passierte. Der Dacia-Lenker fuhr an und kollidierte mit der Seite des Polizeiautos. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

622
neckarsulm-streit-in-sauna-eskaliert
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS,JOB