Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Großes Benefizkonzert im Theater am 7. November: »Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell«
Großes Benefizkonzert im Theater am 7. November: »Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell«

Zum Abschluss des bundesweiten Theaterprojekts »Kein Schlussstrich!« am Theater Heilbronn findet am 7. November um 19.30 Uhr ein großes Benefizkonzert im Großen Haus statt.

Vier Institutionen der Kultur- und Musikszene, die jetzt zum ersten Mal miteinander spielen, versammeln sich, um auf musikalische-literarische Weise einen schönen Traum zu entwerfen: Die wunderbare gesellschaftliche Utopie einer umfassenden gegenseitigen Akzeptanz:  »Auf dem Karussell fahren alle gleich schnell« - niemand kann hier höher, schneller, weiter als der andere, es gibt keine Unterschiede mehr. Inspiriert ist der Abend vom bunten Treiben auf der Heilbronner Theresienwiese, auf der seit Generationen Menschen aller  Kulturen gemeinsam feiern, die aber auch als Tatort des NSU-Mordes an der Polizistin Michèle Kiesewetter ins kollektive Gedächtnis der Stadt eingegangen ist. Das eine ist seither ohne das andere nicht mehr denkbar. So kam es zu dem Gedanken, einmal alle Akteure, die an dieser Erzählung von der Theresienwiese teilhaben, gemeinsam auf eine Bühne zu holen.

Zu erleben sind an diesem Abend das Württembergische Kammerorchester Heilbronn und das Landespolizeiorchester. Außerdem ist ein großartiges Gipsy-Jazz-Trio dabei: Christoph König ist eigentlich klassischer Violinist mit Vorliebe zu osteuropäischer Musik, er ist aber auch im Jazz zu Hause und spielt regelmäßig mit großen Vertretern des Gipsy Swings. Dario Napoli gilt europaweit als der aufsteigende Star am Gipsy-Gitarrenhimmel. Der Italiener vertritt die Modernisierung des Django Reinhardt Stils und tritt europaweit bei Jazzfestivals auf. Benji Nini Winterstein ist Gipsy- Jazz- Rhythmusgitarrist und  Nachfahre aus der berühmten Musikerfamilie um Titi Winterstein. Er gehört zu den unermüdlichen Arbeitern an der Rhythmusgitarre und ist unverzichtbares Herzklopfen eines Gipsy-Jazz-Orchesters.

 Und schließlich ist noch der berühmte deutsch-afghanische Rapper und Bühnenpoet Sulaiman Masomi mit dabei. Er ist einer der besten, wenn es um die Auseinandersetzung mit Rassismus in Deutschland geht, und er schreibt extra für diesen Abend einen Text. Die musikalische Leitung und die Arrangements verantwortet der Dirigent und Arrangeur Christian Dominik Dellacher.  Das Programm haben die Musikvermittlerin und Kulturmarketing-Expertin Dr. Barbara Volkwein, der WKO-Intendant Rainer Neumann sowie vom Theater Heilbronn Dr. Mirjam Meuser und Intendant Axel Vornam gestaltet.

In diesem musikalisch-literarischen Programm gehen seelenvolles Gedenken und ausgelassene Zuversicht Hand in Hand. Puccini und Gershwin treffen auf die Texte von Sulaiman, dem Rapper und Bühnenpoeten, Dvořak auf die Klänge des Gipsy-Jazz-Trios. Und auch Rimsky-Korsakov und Sting, Piazzolla und Milhaud sind mit von der musikalischen Partie.

Die Einnahmen aus diesem Konzert gehen an die Hildegard-Lagrenne-Stiftung für Bildung, Inklusion und Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland.

Karten für 25 €/20 €/ 15 €  unter 07131/563001 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

495
grosses-benefizkonzert-im-theater-am-7-november-auf-dem-karussell-fahren-alle-gleich-schnell
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS