Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Neckarsulm: Auseinandersetzung auf Street Food Festival
Neckarsulm: Auseinandersetzung auf Street Food Festival
Bad Rappenau/Fürfeld: Randalierender Lkw-Fahrer sorgt für Massen-Crash
Neckarsulm: Zeugen nach Auseinandersetzung auf Street Food Festival gesucht
Heilbronn-Sontheim: Diebesgut aus Schule verbrannt
Eppingen: Adresse in Müll führt zu Umweltsündern

Bad Rappenau/Fürfeld: Randalierender Lkw-Fahrer sorgt für Massen-Crash

Eine Vielzahl von Notrufern meldeten am vergangenen Montagabend gegen 18.45 Uhr den Einsatzzentralen von Polizei und Rettungsdienst einen schweren Verkehrsunfall mit einem Lastzug. Offenbar soll der Lenker eines rumänischen Sattelzuges, der mit zwei neuwertigen Traktoren beladen war, mehrere Fahrzeug angefahren haben. Nach den ersten Ermittlungen befuhr der 43-jährige Lkw-Lenker die L 1107 in Richtung Bonfeld. Im Be-reich der Kreuzung zum Buchäckerring/Autohof 24 beschädigte er zwei Pkw im hinteren Be-reich, vier weitere Pkw touchierte er beim Vorbeifahren. Teilweise kam er in den Gegenver-kehr. Durch die verkehrswidrige Fahrweise des Lkw-Fahrers entstand ein Sachschaden von min-destens 100.000 Euro. Durch das Unfallgeschehen wurden 6 Personen leicht durch Schock verletzt. Bei der anschließenden Kontrolle des rumänischen Lkw-Fahrers zeigte sich dieser völlig uneinsichtig und begann laut herumzuschreien. Den angebotenen Alkoholtest verwei-gerte er, er schien jedoch augenscheinlich stark unter Alkoholeinfluss zu stehen, was auch seine seltsame Fahrweise erklären würde. Da der Mann immer aggressiver wurde, mussten ihm Handschellen angelegt werden. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Heilbronn verbleibt der Lkw-Fahrer im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen in dieser Sache werden im Laufe des heutigen Tages fortgeführt, insbesondere auch ob der Mann in Haft bleibt oder entlassen wird. Insgesamt waren 10 Streifen der Polizeireviere Eppingen und Weinsberg sowie der Verkehrs-polizei Weinsberg im Einsatz.

Neckarsulm: Zeugen nach Auseinandersetzung auf Street Food Festival gesucht

Nach einer Auseinandersetzung auf dem Neckarsulmer Street Food Festival am Sonntag, 18. Juli, sucht die Polizei Zeugen. Gegen 2.30 Uhr hatten sich fünf männliche Unbekannte unbefugt Zutritt zu dem umzäunten Gelände des Festes auf dem Pichterichgelände in der Pichterichstraße verschafft. Als die Mitarbeiter des Betreibers dies feststellten, nahmen sie Kontakt zu den Personen auf und forderten diese auf, das Gelände zu verlassen. Hierbei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der ein Mitarbeiter verletzt und eine Mitarbeiterin beleidigt wurde. Vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten die Unbekannten. Personen, die Hinweise auf die flüchtende Personengruppe geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefonnummer 07132 93710, in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird die Person, die von der Polizei kontrolliert wurde und mit dem Geschehen nichts zu tun hatte, gebeten, sich zu melden.

Heilbronn: Mercedes mit Bus kollidiert, Zeugen gesucht

Weil eine 31-Jährige am Montag eine durchgezogene Linie auf der Fahrbahn missachtet hat, ist sie mit ihrem Mercedes gegen einen Bus geprallt. Gegen 11.45 Uhr war die Frau aus dem Parkplatz eines Heilbronner Möbelhauses widerrechtlich auf die Fahrbahn der Neckargartacher Straße eingefahren, um zu einem gegenüberliegenden Supermarkt zu fahren. Dabei kollidierte ihr Mercedes mit einem Bus, der in Fahrtrichtung Römerstraße unterwegs war. Die 31-Jährige und der 50-jährige Busfahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Da der Unfallhergang noch nicht abschließend geklärt ist, bittet das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07131 204060.

Heilbronn: Zu müde zum Fahren

Müdigkeit war am Montagnachmittag vermutlich die Ursache für einen Unfall in Heilbronn. Ein 42-Jähriger befuhr gegen 15.15 Uhr mit seinem Auto die Bundesstraße 39 in Fahrtrichtung Kirchhausen. Kurz vor der Einmündung zu den Böllinger Höfen kam der Mann in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen Pkw. Sowohl der 42-Jährige als auch der 52-Jährige am Steuer des anderen Autos blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge wiesen jedoch erhebliche Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 20.000 Euro auf und mussten abgeschleppt werden.

Eppingen: VW Cabrio-Fahrer als Zeuge einer Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Nur mit einer Vollbremsung konnte ein 19-Jähriger am Montag eine Kollision mit einem Smart for Two verhindern. Der junge Mann war im Zeitraum von 17 Uhr bis 18.30 Uhr mit seinem weißen Audi auf der Bundesstraße 293 von Karlsruhe kommend in Richtung Heilbronn unterwegs. An der Einmündung Eppingen West erkannte er einen von rechts herannahenden mattgrauen Smart for two mit einem Heilbronner Kennzeichen. Am Steuer saß eine ältere Frau. Diese fuhr laut Aussage des 19-Jährigen ohne anzuhalten auf die Bundesstraße in Richtung Karlsruhe ein. Der vorfahrtberechtigte Audifahrer legte eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Währenddessen entfernte sich die Smartfahrerin. Nun sucht die Polizei Eppingen Zeugen des Vorfalls und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden. Insbesondere wird ein VW Cabrio-Fahrer, der hinter dem Audi fuhr, gebeten, Kontakt zu der Polizei aufzunehmen.

Heilbronn-Sontheim: Diebesgut aus Schule verbrannt

Auf Handys, Bargeld und Laptops hatte es eine unbekannte Person oder Personengruppe am Wochenende in Heilbronn-Sontheim abgesehen. Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Montagfrüh überstieg diese die Umzäunung einer Schule in der Hermann-Wolf-Straße. Dann gelangten der oder die Täter in das erste Obergeschoss des Gebäudes und ein Lehrerzimmer. Aus diesem entwendeten sie Wertgegenstände und elektronische Geräte mit einem bislang unbekannten Wert. Anschließend begaben sich die Personen in Richtung Deinenbach, wo Teile des Diebesgutes aus bislang ungeklärter Ursache verbrannt werden. Zeugenhinweise gehen an die Polizei Heilbronn, 07131 104 2500.

Flein: Einbrecher auf Balkon erwischt

Auf ihrem Balkon hat einer Fleinerin in der Nacht auf Dienstag einen Einbrecher überrascht. Gegen 00.30 Uhr stellte die Frau einen dunkel gekleideten Mann auf dem Balkon ihres Wohnhauses in der Grafenbergstraße fest. Sie verscheuchte den Unbekannten mit Klopfen und Rufen. Dieser flüchtete in unbekannte Richtung. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Unbekannte zuvor bereits versucht hatte, ein Kellerfenster des Hauses aufzuhebeln. Es enstand geringer Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Kriminalpolizei, Telefonnummer 07131 104 4444, zu wenden.

Eppingen: Adresse in Müll führt zu Umweltsündern

Anzeigen für Umweltsünder: Zwei Männer haben illegal Müll im Eppinger Wald entsorgt. Da sie allerdings Unterlagen mit ihren Adressdaten zwischen dem sonstigen Restmüll zurückließen, konnte die Polizei Eppingen die zwei Personen schnell ermitteln. Diese mussten den Müll eigenständig und fachgerecht entsorgen und können nun mit Anzeigen rechnen.

287
neckarsulm-auseinandersetzung-auf-street-food-festival
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS