Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Cleebronn: Mit Schnelltest ins Wildparadies Tripsdrill
Cleebronn: Mit Schnelltest ins Wildparadies Tripsdrill

Ab Freitag, 30. April 2021 hat das Wildparadies Tripsdrill wieder täglich geöffnet. Voraussetzung dafür ist neben den bereits bestehenden Auflagen, dass jeder Besucher ab 6 Jahren einen negativen COVID-19-Schnelltest nachweisen kann.

Sicheres Naturerlebnis unter freiem Himmel

Am Freitag, 30. April 2021 hat das lange Warten ein Ende: Endlich sind wieder Ausflüge ins Wildparadies Tripsdrill möglich. Der über 47 ha große Wildpark liegt zwischen Heilbronn und Stuttgart. Er ist die Heimat von über 50 Tierarten. Begegnungen mit Wölfen, Bären, Fischottern und Adlern bieten ein spannendes und lehrreiches Naturerlebnis. In begehbaren Freigehegen treffen die Besucher auf zahme Hirsche und Mufflons. Auf dem Walderlebnispfad, dem Barfußpfad und dem großen Abenteuerspielplatz lässt sich reichlich frische Waldluft tanken. Für alle, die sich zwischendurch stärken möchten, werden an der Wildsau-Schenke Speisen und Getränke zum Mitnehmen angeboten.

Da Menschenansammlungen weiterhin vermieden werden müssen, können aktuell noch keine kommentierten Fütterungen und Flugvorführungen stattfinden. Voraussetzung für die Öffnung ab Freitag, 30. April 2021 ist, dass jeder Besucher ab 6 Jahren die Bescheinigung über einen negativen COVID-19-Schnelltest in Verbindung mit einem Lichtbildausweis vorlegen muss. Der Test darf maximal 24 Stunden alt sein und muss von einer offiziellen Teststelle durchgeführt worden sein.

Tripsdrill weist darauf hin, dass es vor Ort keine Testmöglichkeiten gibt. Wer eine Impfdokumentation über eine vollständige Impfung oder ein ärztliches Zeugnis über eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion (nicht älter als 6 Monate) vorlegen kann, ist von der Testpflicht ausgenommen. Besucher sind zudem verpflichtet, die geltenden Abstands- und Hygieneregelungen zu respektieren (siehe auch www. tripsdrill.de).

Noch keine Perspektiven für Erlebnispark und Natur-Resort

Während das Wildparadies nun wieder unter erweiterten Auflagen öffnen darf, gibt es vonseiten der Politik weiterhin keine Öffnungsperspektiven für den Erlebnispark und die Übernachtungsmöglichkeiten in den Baumhäusern und Schäferwagen im Natur-Resort Tripsdrill – trotz der Tatsache, dass sich die bereits in der Saison 2020 entwickelten und umgesetzten Maßnahmenpläne bewährt haben. Noch nie wurden in Tripsdrill Ansteckungen mit dem Coronavirus nachgewiesen – gleiches gilt laut dem Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen (VDFU) für die gesamte Branche

214
cleebronn-mit-schnelltest-ins-wildparadies-tripsdrill
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS