Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Freudenberg: Autofahrer greift bei Verkehrskontrolle zu Flasche Rum
Freudenberg: Autofahrer greift bei Verkehrskontrolle zu Flasche Rum
Freudenberg: Autofahrer greift bei Verkehrskontrolle zu Flasche Rum
Lauda-Königshofen: Jugendliche scheitern bei Rollerdiebstahl
Heilbronn: 40-Jährige am Morgen mit knapp 3 Promille
Bretzfeld-Weißlensburg: Vermisstensuche

Lauda-Königshofen: Jugendliche scheitern bei Rollerdiebstahl

Auf frischer Tat ertappt hat ein Zeuge in der Nacht auf Donnerstag Unbekannte bei dem Versuch einen Roller in Lauda-Königshofen zu entwenden. Gegen 2 Uhr hatte der Mann Geräusche auf dem Fußweg in der Dr.-Rudolf-Wobser-Straße gehört und die Unbekannten dann bei der Tatausführung gestört. Diese waren offensichtlich daran gescheitert, den Roller ohne Schlüssel zu starten. Infolge warfen sie das Zweirad auf Höhe des Bolzplatzes um und flüchteten. Dabei entstanden erhebliche Beschädigungen an dem Roller, wobei die genaue Höhe des Sachschadens bislang unbekannt ist. Bei den Unbekannten handelt es sich um mehrere circa 15 Jahre alte Jugendliche mit schmächtigen Figuren. Die Personen waren schwarz bekleidet. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen.

Freudenberg: Autofahrer greift bei Verkehrskontrolle zu Flasche Rum

Bei der Aufforderung, seinen Führerschein vorzuzeigen, hat ein 38-jähriger Autofahrer am Mittwochabend bei einer Verkehrskontrolle in Freudenberg zu einer Flasche Rum gegriffen und diese vor den Augen der Polizeibeamten getrunken. Die Streifenwagenbesatzung hatte den Mann gegen 22.30 Uhr in der Mainstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Statt seinen Führerschein aus der Tasche zu ziehen, griff der 38-Jährige unter Vorwand in seinen Rucksack, zog plötzlich die Spirituose hervor und setzte diese an. Er trank lediglich zwei Schluck, bevor die Polizisten ihn abhalten konnten. Mit der Aktion wollte der Mann offensichtlich verschleiern, dass er bereits vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Diese Idee führte allerdings nicht zum Erfolg. Nach einem Atemalkoholtest brachte die Streifenwagenbesatzung den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Dort ergab ein Atemalkoholtest einen Wert in Höhe von 1,6 Promille. 

Weißbach: Radfahrer angefahren

Am Mittwochmorgen wurde in Weißbach ein Radfahrer von einem Pkw angefahren und verletzt. Gegen 6.30 Uhr befuhr ein 57-Jähriger mit seinem Ford Focus die Crispenhofer Straße und bog nach links auf die Landstraße 1046 ein. Hierbei übersah er scheinbar den aus Richtung Forchtenberg kommenden 36-Jährigen auf seinem Rad. Das Auto und das Fahrrad kollidierten im Einmündungsbereich, woraufhin der Radler zu Fall kam. Bei dem Unfall wurde der 36-jährige leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Bretzfeld-Weißlensburg: Vermisstensuche

Seit Montagabend wird ein Mann im Bereich Bretzfeld-Weißlensburg vermisst. Der 35-Jährige ist gegen 18 Uhr in der Straße "Am Steg" aufgebrochen und bisher nicht mehr zurückgekommen. Ersten Erkenntnissen könnte er zum Fischen zu den in der Nähe befindlichen Gewässern aufgebrochen sein. Kleidungsstücke die mutmaßlich der Mann getragen haben soll, wurden am Mittwochnachmittag am Ufer des Weißlensburger Baggersees aufgefunden. Aufgrund der Gesamtumstände kann ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden, weshalb Einsatzkräfte, darunter auch ein Polizeihubschrauber und Polizeitaucher, nach dem 35-Jährigen im Bereich des Sees aktuell suchen.

A6/ Heilbronn: Unfall auf dem Beschleunigungsstreifen

Die Autobahnfahrt eines 23-Jährigen endete am Dienstagnachmittag nach wenigen Sekunden. Der junge Mann fuhr gegen 15.30 Uhr an der Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim auf die A6 in Richtung Nürnberg. Vom Beschleunigungsstreifen wollte er mit seinem VW auf die durchgehende Fahrbahn wechseln übersah dabei aber vermutlich einen LKW, der dort bereits fuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der Schäden in Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro entstanden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Heilbronn: Mit fast 3 Promille Auto gefahren

Eine 40-Jährige wurde am Mittwochmorgen mit fast drei Promille am Steuer ihres Autos erwischt. Die Frau fuhr um kurz vor 10 Uhr auf der Heilbronner Neckartalstraße, wo sie einer Streife des Polizeireviers Böckingen auffiel. Bei einer Kontrolle kam den Beamten schnell der Verdacht, dass die Frau Alkohol getrunken haben könnte. Dies wurde von einem Atemalkoholtest, der einen Wert von 2,9 Promille anzeigte, bestätigt. Die Frau musste ihren Führerschein abgeben und die Beamten zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

Heilbronn: Jugendlicher von Erziehungsberechtigter abgeholt

Bei der Ingewahrsamnahme eines 16-Jährigen wurden am Mittwochabend zwei Polizeibeamten verletzt. Die Beamten standen gegen 18 Uhr mit ihrem Streifenwagen an einer roten Ampel. Der 16-Jährige näherte sich auf seinem Fahrrad und fuhr demonstrativ auf seinem Hinterreifen über die rote Ampel. Als ihn die Polizisten auf sein Fehlverhalten ansprachen versuchte der 16-Jährige zu flüchten und fuhr dabei erneut über rot. Der Radfahrer konnte schließlich in der Urbanstraße eingeholt werden. Der Junge reagierte auf die Kontrolle aggressiv und warf sein Fahrrad zu Boden. Als die Streife ihn festhielt um seine Personalien zu überprüfen, versuchte sich der 16-Jährige mehrfach loszureißen, sodass ihm schließlich Handschellen angelegt werden mussten. Er wehrte sich allerdings so heftig dagegen, das beide Polizisten bei der Kontrolle leichte Verletzungen davontrugen. Der Jugendliche musste die Beamten aufs Polizeirevier begleiten, wo er schließlich von einer Erziehungsberechtigten abgeholt wurde.

Neckarsulm-Dahenfeld: Scheibe an PKW eingeschlagen

Unbekannte schlugen am Sonntagnachmittag die Scheibe eines in Neckarsulm-Dahenfeld stehenden VW Polos ein. Der Wagen stand von 14 Uhr bis 15.30 Uhr an der Straße "Am Dittelberg". In dieser Zeit brachte ein Unbekannter die Scheibe der Beifahrertüre zum Bersten, indem er oder sie mit einem nicht bekannten Gegenstand darauf schlug. Zeugen, die Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07132 93710 entgegengenommen.

Neudenau-Herbolzheim: Zigarettenautomat aufgebrochen - Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Nacht auf Mittwoch einen Zigarettenautomaten, der zuvor an einem Sportheim in Neudenau-Herbolzheim angebracht war, auf. Die Täter haben den Automaten wohl zunächst mit einem Fahrzeug von dem Gebäude in der Untergriesheimer Straße abgerissen und diesen dann über den angrenzenden Sportplatz geschleppt. Auf der Tartanbahn hinter der Trainer-Bank machten sich die Unbekannten dann mit einem Winkelschleifer an dem Gerät zu schaffen und öffneten dieses gewaltsam. Zeugen, die Hinweise auf die Täter haben oder vom Sportplatz in der Nacht Geräusche wahrnahmen, die den Tatzeitpunkt genauer eingrenzen lassen, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Möckmühl unter der Telefonnummer 06298 92000 zu melden.

 

204
freudenberg-autofahrer-greift-bei-verkehrskontrolle-zu-flasche-rum
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS