Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Alle News / Haßmersheim: Trotz unklarer Verkehrslage überholt
Haßmersheim: Trotz unklarer Verkehrslage überholt
Heilbronn: Nicht Opfer, sondern Täter
Haßmersheim: Trotz unklarer Verkehrslage überholt
Mosbach: Einbruchversuch scheiterte
Buchen: Unfall mit Fahrschulauto
Seckach: Zustellfahrzeug kippte auf Landstraße
Neckarzimmern: Drei Verletzte

Heilbronn: Nicht Opfer, sondern Täter

Nach einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern am 8. April in Heilbronn wurden nun nach aufwendigen Ermittlungen die beiden 41 und 44 Jahre alten Männer, die bei der Auseinandersetzung schwer verletzt wurden, festgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die beiden Männer nicht Opfer, sondern Täter und haben sich die Verletzungen gegenseitig zugefügt.

Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn gegen beide beantragte Haftbefehl wegen der versuchten wechselseitigen Tötungsdelikte wurde am Dienstag, den 13. April 2021, durch das Amtsgericht Heilbronn erlassen und in Vollzug gesetzt. Die Männer wurden daraufhin in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Neckarzimmern: Drei Verletzte

Ohne auf den Gegenverkehr zu achten, bog eine 19-jährige Renault-Fahrerin am Dienstagnachmittag, gegen 17 Uhr, von der Bundestraße bei Neckarzimmern nach links in die Luttenbachtalstraße ab. Noch im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Fiat eines 29-Jährigen, der von Neckarzimmern in Richtung Mosbach fuhr. Der Aufprall war so heftig, dass die Frau und die beiden Insassen des Fiat verletzt wurden. Die 19-Jährige sowie der Fahrer des Fiat wurden mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht. Der Mitfahrer des 29-Jährigen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in noch unbekannter Höhe. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt.

Haßmersheim: Trotz unklarer Verkehrslage überholt

Bei einem Unfall mit einem Linienbus in Haßmersheim haben am Montagnachmittag zwei Personen schwere Verletzungen erlitten. Gegen 16.30 Uhr war ein 38-Jähriger am Steuer eines Busses von Neckarmühlbach kommend in Fahrtrichtung Haßmersheim. Der Bus befand sich in einer Fahrzeugschlange. Nachdem die vorausfahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsten, setzte der Busfahrer trotz unklarer Verkehrslage zu einem Überholmanöver an. Dabei blieb der Bus mit der rechten Fahrzeugseite an dem vorausfahrenden VW Golf hängen. Zeitgleich befand sich eine 26-Jährige mit ihrem Fiat Punto im Gegenverkehr, die wegen des Busses nach rechts ausweichen musste. Infolge überschlug sich der Fiat fünfmal im Grünstreifen und kam nach circa 50 Metern zum Stillstand. Dabei erlitt der 26-Jährige schwere Verletzungen. Auch ein 65-Jähriger Businsasse zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Zwei Rettungswagenbesatzungen brachten die Verletzten nach einer Erstversorgung des Notarztes in ein Krankenhaus. Der Fiat Punto war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro.

Mosbach: Einbruchversuch scheiterte

In ein Haus in der Mosbacher Badgasse versuchten Unbekannte im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagvormittag einzubrechen. Die Tür hielt den Aufhebelversuchen stand, so dass lediglich Sachschaden entstand und die Personen nicht ins Innere gelangten. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich unter der Rufnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.

Buchen: Unfall mit Fahrschulauto

Aufregend dürfte die Fahrstunde einer jungen Frau am Montag, kurz nach 16 Uhr, in der Rathausgasse in Eberstadt gewesen sein. Die 18-Jährige war am Steuer eines Seat-Fahrschulautos zusammen mit ihrer Fahrlehrerin unterwegs, als ein Sattelzug entgegenkam, der von einem 58-Jährigen gesteuert wurde. Aufgrund der Größe des Gespanns geriet der Auflieger in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen den Fahrschulwagen, dessen Insassinnen noch versucht hatten nach rechts auszuweichen und zu bremsen. Verletzt wurde niemand. Der Seat war nach dem Zusammenstoß aber nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro.

Seckach: Zustellfahrzeug kippte auf Landstraße

Die Kontrolle über seinen Transporter verlor ein 20-jähriger Postzusteller am Dienstagmittag, kurz nach 12 Uhr, auf der Landstraße zwischen Bödigheim und Seckach, kurz vor dem Ortseingang von Seckach. Der Mann kam rechts neben der Fahrbahn ins Bankett. Danach übersteuerte er offenbar. Dies fürhte dazu, dass der Kleinlaster auf die Fahrbahn kippte. Der Fahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Mercedes Sprinter entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.0

197
hassmersheim-trotz-unklarer-verkehrslage-ueberholt
Regionews
REGIO