Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 40 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Das neue Regioportal HN-SHOP.NET

Die besten Württemberger Weine exklusiv bei HN-SHOP.NET online einkaufen. ZUM SHOP...

Erst am 29. Dezember 2017 hatte die Broadway-Show Premiere am Staatstheater Nürnberg. Wenige Tage später ist die Musical Revue bereits im Theater Heilbronn zu Gast. Die Heilbronner Premiere ist am 14. Januar um 19.30 Uhr im Großen Haus. Die weiteren Vorstellungen sind ebenfalls im Januar an drei aufeinanderfolgenden Tagen – dem 26., 27. Januar um jeweils 19.30 Uhr und am 28. Januar um 15 Uhr. Weiterlesen...

ALLE NEWS

Polizeireport vom 23. Dezember 2017

Heilbronn: Vor Polizei geflüchtet

Am 23.12.2017, gegen 02.40 Uhr, beschleunigte auf der Karlsruher Straße ein 20-jähriger sei-nen Nissan Micra um offensichtlich vor einem Streifenwagen zu flüchten. Auf seiner Fahrt, innerhalb der Stadt Heilbronn, in Richtung Heilbronn-Böckingen fuhr er deutlich über 100 Km/h. Beim Abbiegen auf die Neckartalstraße schleuderte er in den Grünstreifen. Noch vor Eintreffen der Streife gelang es dem jungen Mann wieder auf die Fahrbahn zurück zu kommen und seine Fahrt Richtung Lauffen fort zu setzen. Mit über 150 km/h befuhr er nun die Bundesstraße 27. Dabei überholte er mehrfach rücksichtslos, so dass nur der Gegenverkehr einen Frontalzusammenstoß verhindern konnte. Die hier gefährdeten Pkw-Lenker mussten ihren Pkw teilweise bis zum Stillstand abbremsen um nicht gerammt zu werden. Der Pkw-Lenker versuchte im Anschluss sich im Stadtgebiet Lauffen mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit abzusetzen. Letztendlich konnte der Raser doch noch von der Polizei gestoppt werden. Bei der Überprüfung hatte er über 0,7 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten, nachdem er eine Blutprobe abgeben musste. Das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, 07131/204060, sucht noch Zeugen und Geschädigte des Rasers.

Weinsberg: Betrunken Einparken klappt nicht immer

Am Freitag, 22.12.2017, gegen 19.55 Uhr, parkte eine 50-jährige ihren BMW in der Hauptstra-ße. Vermutlich auf Grund ihrer alkoholischen Beeinflussung fuhr sie dabei mehrfach gegen einen geparkten Volvo. Obwohl sie von einem Zeugen auf ihr Verhalten und den angerichteten Schaden angesprochen wurde fuhr sie von der Unfallstelle weg. Durch diesen aufmerksamen Zeugen gelang es die Fahrerin zu ermitteln und dafür Sorge zu tragen, dass die Geschädigte nicht auf dem angerichteten Schaden sitzen bleiben wird. Die Unfallverursacherin hatte 1,5 Promille. Der Schaden beträgt insgesamt ca. 3.000 Euro. Obligatorisch waren eine Blutprobe und die Einbehaltung des Führerscheines für solch ein Verhalten

Bad Rappenau: Pkw durch Lkw beschädigt

Ein unbekannter Lkw-Lenker beschädigte, vermutlich beim Rangieren, einen ordnungsgemäß im Buchäckerring, vor einer Kunststofffabrik, geparkten weißen Golf GTI. Dieser war am 19.12.2017, in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 17.00 Uhr dort abgestellt. Der Golf wurde hinten links im Bereich der Heckklappe und Stoßstange beschädigt. Der Lkw entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu küm-mern.

Leingarten: Betrunken mit Auto ins Gleisbett

Am Freitag, 22.12.2017, kurz vor 19.00 Uhr, stellte eine Streife auf dem Gleisbereich in der Ep-pinger Straße einen Daimler-Benz fest, der versuchte die Gleisanlage zu befahren. Nachdem der Pkw vermutlich zu früh abgebogen war und dann das Gleisbett in Richtung Bahnhof befahren wollte blieb er kurz darauf im Schotterbett stecken. Bei der anschließenden Kontrolle der 65-jährigen Fahrzeuglenkerin wurde festgestellt, dass diese über 2 Promille hatte. Die Frau musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen, ihr Führerschein wurde einbehalten. Der Bahnverkehr wurde bis zur Bergung des Pkw durch einen Abschleppdienst gesperrt werden.